WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.157.52.205', '2017-03-24 18:53:37', NULL, NULL, NULL, 308, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

“Pay-per-Action” bei AdWords - Google Affiliate-Werbung

22. Juni 2007

Google AdwordsNeue Funktion bei Google-AdWords.
Lange rechnete Google bei seinem Werbesystem AdWords nur nach Klicks (Cost per Click, CPC) ab, später dann auch nach Kontakten (Tausender-Kontakt-Preis, TKP). Nun aber kündigte das Unternehmen recht überraschend an, ab sofort weltweit auch eine Abrechnung nach dem Modell “Pay-per-Action” anzubieten: Werbekunden zahlen nur dann, wenn eine bestimmte Aktion ausgeführt wurde, beispielsweise eine Registrierung oder ein Kauf.

Erstmals gestartet war Google mit einer “Pay-per-Action”-Abrechnung im März 2007, allerdings nur in engem Rahmen. Nun aber startet ein offizieller Beta-Test, in dessen Rahmen Werbekunden weltweit das im Bereich Affiliate-Marketing bereits etablierte Abrechnungsmodell nutzen können.

Voraussetzung, um nach “Aktion” abzurechnen, ist allerdings, dass die Werbetreibenden das AdWords-Conversion-Tracking nutzen und zuvor mindestens 500 “Conversions” in 30 Tagen erreicht haben. Es muss also zunächst nachgewiesen werden, dass das Angebot auch von Nutzern akzeptiert wird und die Technik funktioniert.

So ganz ernst scheint es Google mit der Abrechnung nach Aktion aber nicht zu nehmen: Wie schon bei der Abrechnung nach TKP ist auch Pay-per-Action auf Werbung beschränkt, die in Googles AdSense-Netzwerk läuft. Auf den eigenen Seiten lässt Google diese Abrechnung nicht zu. Den AdSense-Nutzern erlaubt Google aber ebenfalls selbst zu entscheiden, ob und welche Pay-per-Click-Anzeigen sie akzeptieren. Diese Werbung erscheint dann auf eigenen Werbeplätzen und konkurriert nicht mit CPC- oder TKP-basierten Kampagnen.

Mehr auf Adwords.Google.de

3 Kommentare Zum Kommentarfeld

  • 1. Stefan  |  Juni 22nd, 2007 at 8:33 pm

    Kann man das selbst bestimmen wie man das abgerechnet haben möchte?

  • 2. Google mit „Pay-per-Act&hellip  |  Juli 11th, 2007 at 10:54 am

    […] “Pay-per-Action” bei AdWords - Google Affiliate-Werbung […]

  • 3. Handelskraft – Das &hellip  |  Januar 17th, 2013 at 12:16 pm

    […] “Pay-per-Action” bei AdWords – Google Affiliate-Werbung […]

Seinen (eigenen) Senf hinzufügen

Erforderlich

Erforderlich, verborgen

Folgende HTML Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

Trackback diesen Eintrag  |  Kommentare via RSS Feed abonnieren


Weitere interessante und aktuelle Artikel:

Adressio.de - Domainwert bestimmen Miami Twice - Mark Medlock und Dieter Bohlen

Themenrelevantes:


Themenrelevant

Besucher, die diesen Artikel gelesen haben, schauten auch dort rein!

Domaincheck

Domains suchen

sedo


Neue Artikel & Kommentare

Kalendar

Juni 2007
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Relevante Suchbegriffe: