WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.145.117.60', '2017-11-20 18:31:39', NULL, NULL, NULL, 365, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Online-Reichweite: Page-Impressionens haben ausgedient

10. Juli 2007

Verweildauer statt Page Impressions:
Ein Marktforschungsinstitut in den USA hat angekündigt, die Reichweiten von Online-Angeboten künftig nicht mehr nach der Zahl der Seitenaufrufe zu bewerten. Sondern ab sofort wird gemessen, wie viel Zeit ein einzelner Nutzer auf den Websites verbringt. Auch in Deutschland beginnen die ersten Marktforscher, ihre traditionelle Messmethodik zu überdenken.

Der Primus im US-amerikanischen Raum ist “Nielsen Netratings” ein Marktforschungsinstitut, was nun neue Wege in der Messung der Reichweiten von Online-Angeboten geht. Wie das Unternehmen in einer aktuellen Pressemeldung erklärt, werden sich Marktforscher künftig nicht mehr ausschließlich Seitenaufrufe (Page Views) von Online-Angeboten messen. Stattdessen ermittelt Nielsen künftig, wie viel Zeit Internetnutzer auf Online-Angeboten verbringen.

Die neue Mess-Methode soll aussagekräftigere Daten über die Online-Nutzung liefern und ist eine Folge des Web 2.0. “Streaming-Formate etwa werden von Internetnutzern immer öfter genutzt”, erklärt Scott Ross vom Produktmarketing bei Nielsen Netratings. “Die traditonelle Messemethode über Page Views wird dieser Art der Internetnutzung aber immer weniger gerecht.”

So zählt bei der herkömmlichen Reichweitenmessung über Page Views bislang jeder Seitenaufruf gleich viel: egal ob ein Nutzer nur kurz eine Suchanfrage über Google ausgeführt oder sich ein zweiminütiges Online-Video auf einem Content-Portal angesehen hat. Auch der vermehrte Einsatz von AJAX führt laut Nielsen dazu, dass das traditionelle Zählen einzelner Seitenaufrufe für die Reichweite nur noch bedingt aussagekräftig ist. Bei Websites auf AJAX-Basis etwa können Nutzer verschiedene Inhalte abrufen, ohne dass die Seite neu geladen werden muss. Früher dagegen haben Nutzer auf einem Content-Angebot weitere Inhalte abgerufen und in der Regel wurde die Seite dafür auch neu geladen. Jetzt ist das oft nicht mehr nötig, was laut Nielsen die Aussagekraft der Messgröße ‘Page Impression’ verschleiert.
Hier die zehn führenden Online-Marken im Mai 2007*

- Platz; - Marke; - Nutzungsdauer;

  1. AOL - 25,0 Milliarden Minuten
  2. Yahoo - 19,6 Milliarden Minuten
  3. MSN - 10,6 Milliarden Minuten
  4. Fox - 7,8 Milliarden Minuten
  5. Google - 7,4 Milliarden Minuten
  6. Ebay - 6,1 Milliarden Minuten
  7. Microsoft 3,7 - Milliarden Minuten
  8. EA 3,5 - Milliarden Minuten
  9. Apple 2,8 - Milliarden Minuten
  10. Youtube 2,1 - Milliarden Minuten

Quelle: Nielsen Netratings; *=gemessen nach der Zeit, die Internetnutzer (USA) im Mai 2007 auf diesen Angeboten verbracht haben.

Interessant wären nun auch deutsche Zahlen!
Bericht gefunden bei iBusiness.

Seinen (eigenen) Senf hinzufügen

Erforderlich

Erforderlich, verborgen

Folgende HTML Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>

Trackback diesen Eintrag  |  Kommentare via RSS Feed abonnieren


Weitere interessante und aktuelle Artikel:

USB - Portable-Version von OpenOffice - Download-Tipp! Kostenloses Downloaden mit Google

Themenrelevantes:


Themenrelevant

Besucher, die diesen Artikel gelesen haben, schauten auch dort rein!

Domaincheck

Domains suchen

sedo


Neue Artikel & Kommentare

Kalendar

Juli 2007
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Relevante Suchbegriffe: