Die eigene IP-Adresse stöhnen

Schon mal seine eigene IP-Adresse vorgestöhnt bekommen – Nein?
Reinhören lohnt, einfach köstlich www.moanmyip.com
Das Wochenende kann kommen… jetzt fehlt eigtl. nur noch die Alternative für Frauen! ;)

gefunden bei blog-webdesign »

2 Kommentare
  1. Pingback: mmyNews

  2. Also geil im Sinn des Wortes ist es allemal :-) Für alle anderen kann man ja die Glocken läuten lassen. Und dass
    MoanMyOS, MoanMyTime, MoanMyWeather und HearMyIP
    noch geplant sind find ich auch witzig, obwohl der Witz bald weg ist.

Schreibe einen Kommentar zu sasasem Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.