Google Rankingfaktoren – SEO Tipps & Tricks

10 Rankingfaktoren zur erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung

Googles Suchmaschinen Algorithmus beinhaltet mehrere 100 einzelne Faktoren. Wer eine Webseite für Suchmaschinen optimieren möchte, sollte sowohl interne (On-Page/On-Site), das heißt auf den Inhalt einer Webseite bezogene, als auch externe (Off-Page/Off-Site) Kriterien berücksichtigen. Im Folgenden nun die 10 wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung:

Durchlesen und befolgen lohnt! ;)

Titel: Der Titel einer Webseite ist das wichtigste interne Rankingkriterium. Er sollte den Inhalt einer Webseite kurz zusammenfassen und die wichtigsten Keywords enthalten. Es gilt die Faustregel, dass wichtige Keywords im Title einer Webseite vorne, weniger wichtige weiter hinter gelistet werden sollten.

Domainpopularität: Die Anzahl der externen Links bzw. Backlinks ist das wichtigste externe Rankingkriterium. Entscheidend ist hier die Zahl der unterschiedlichen Domains, welche auf eine Webseite verweisen sowie deren Themenrelevanz.

Empfehlungen: Immer wichtiger werden Empfehlungen von bestimmten Seiten bzw. Services. An erster Stelle sind hier die bekannten Social Bookmark Dienste wie zum Beispiel Mr. Wong zu nennen. Auch Einträge in bestimmte Verzeichnisse, wie zum Beispiel DMOZ oder Wikipedia haben einen Positiven Effekt auf das Ranking einer Webseite.

Besucherverhalten: Immer wichtiger bei der Beurteilung von Webseiten ist das Besucherverhalten. Durch verschiedene Methoden ist es zum Beispiel der Suchmaschine Google möglich, das genaue Verhalten der Besucher einer Webseite zu analysieren. Entscheide Faktoren hierbei spielen die Absprungrate sowie die Verweildauer der Besucher.

Linktext: Der Linktext der Verweise anderer Webseiten spielt bei der Optimierung auf bestimmte Suchwörter eine elementare Rolle. Der Linktext sollte stets die relevante Keywords der entsprechenden Webseite enthalten.

Text: Der Inhalt einer Webseite ist in Bezug auf die Auffindbarkeit unter bestimmten Suchwörtern sehr wichtig. Der so genannte Bodytext sollte eine Keyworddichte von 4-6% aufweisen. Gerade am Anfang und am Ende sollten die relevanten Keywords sowie Wortverwandte und Synonyme vermehrt auftauchen.

Seitenaufbau: Die interne Verlinkung spielt bei einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierug eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Der Aufbau einer Webseite sollte einfach und klar strukturiert sein. Auch die Linktexte bei der internen Verlinkung sollten so oft wie möglich die relevanten Keywords enthalten.

Alter: Das Alter einer Webseite ist bei der Beurteilung durch Suchmaschinen sehr wichtig. Wenn eine Seite über einen langen Zeitraum regelmäßig mit neuen Inhalten bestückt wird, wird sie von Suchmaschinen im Vergleich zu neueren Webseiten besser eingestuft.

Überschriften: Der Inhalt einer Webseite sollte in eine Überschrift sowie 1-2 Unterthemen unterteilt sein (H1-H3). Um unter bestimmten Suchbegriffen gefunden zu werden, sollten die Überschriften der entsprechenden Seiten stets diese Begriffe enthalten.

Textdesign: Neben den Überschriften sollte der eigentliche Inhalt einer Webseite in wichtige und weniger wichtige Abschnitte unterteilt sein. Textauszeichnungen aber auch die Beschreibung eingefügter multimedialer Inhalte sollten immer das Thema einer Webseite beschreiben und relevante Keywords enthalten.

Gefunden bei SEO-United und mehr zum Thema bzgl. Pagerank gibts im Googlewatchblog, und weiteres zum Nachlesen in Sachen Rankingfaktoren bei den seonauten, im Webmaster-Verzeichnis, bei Sistrix und alles auf einen Blick bei CS-Internet.

7 Kommentare
  1. Insgesamt eine sehr gute Zusammenstellung der Rankingfaktoren. Mir fehlt aber die besondere Bedeutung von Artikelverzeichnissen bei den externen Links. Google wertet externe Links im Ranking extrem unterschiedlich. Meine Seite hat jedenfalls durch gute Artikel in guten Verzeichnissen einen Höhenflug hingelegt (gutes Ranking, PR 5), obwohl ich wirklich kein Profi bin, sondern nur so probiere.

  2. Ausbildung zur Ernährungstherapeutin nach den 5 Elementen an der Heilpraktikerschule in Luzern.
    Seit 2006 eigene Praxis an der Werkhofstrasse in Luzern.
    Mitglied der Shiatsugesellschaft Schweiz SGS

  3. Vielleicht eine dumme Frage, aber finden Suchmaschinen Inhalte weniger gut, wenn die eigentliche URL auf eine vorgeschaltete Portalseite verlinkt, von der aus man dann erst wiederum per Link auf die untere Ebene mit den eigentlichen Inhalten kommt?

  4. Ich stelle mir gerade die Frage, wie lange wohl dem Faktor „Empfehlungen“ eine hohe Bedeutung gegeben werden kann? Ist es nicht zu erwarten, dass nach Abwerten und Entpowern von Artikelkatalogen und erst recht den Webkatalogen, auch den Bookmark Diensten ein solches Schicksal widerfahren wird?

    Im Moment wohl nicht, aber es ist im Internet ja alles eine Frage der Zeit. Und wenn nicht Google dem Vollgespamme einen Riegel vorschiebt, dann die Dienste vielleicht von alleine, denn die Liste an Diensten die noch keinen NoFollow an ausgehende Links setzen,wird mit der Zeit immer kleiner.

    Ok, man könnte jetzt sagen, dann gibts ja immerhin noch Quereinsteiger von den Diensten. Deren Zahlen möchte ich jetzt bei meinen Projekten keinen hohen Wert zuschreiben, ok von Mister Wong taucht ab und zu mal ein einzelner Gast auf. Aber da kann ich vom prozentualen Anteil her fast drauf pfeifen. Und was bringts dann noch?

    @Wiebke
    Nimms mir nicht übel, es ist in der Tat eine…..d…….ne, eine nicht ganz so gut formulierte Frage *gg* Die Tatsache dass ein gewisser Inhalt erst auf einer Unterseite zu finden ist, juckt die Suchmaschinen weniger, oder sie finden diesen deshalb nicht „schlecht“ :-D Im Bezug auf die Auffindbarkeit oder im Ranking macht es dann schon was aus, wie wenn der gleiche Inhalt auf der Startseite zu finden wäre.

    Allerdings kann man Unterseiten mit externen Links unterstützen (Deeplinks), sollte man zwischenzeitlich überhaupt tun. Wenn man es drauf anlegt, kann man eine Unterseite besser powern wie eine Startseite. Alles eine Frage der Verlinkung.

Schreibe einen Kommentar zu kaufmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.