WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.162.136.26', '2017-05-24 11:41:47', NULL, NULL, NULL, 784, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Suchergebniss - Informationen zu ‘Mozilla Firefox’

Firefox 3 erschienen und Rekord-Downloadzahlen

Opera 9.5 schafft 4,7 Millionen Downloads in fünf Tagen

Anderthalb Jahre hat es gedauert, jetzt steht die 3er-Version von Firefox als Download bereit - mit kleiner Verzögerung. Die neue Browserversion hat einen deutlich verbesserten Lesezeichenmanager, über den auch der Browserverlauf verwaltet wird. Das beschert neue Komfortfunktionen, die die Arbeit im Web vereinfachen.

Mit dem Erscheinen von Firefox 3 wollen die Macher einen Downloadrekord aufstellen und sich damit einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde sichern. In den ersten zwölf Stunden wurde die neue Firefox-Version 4,5 Millionen Mal heruntergeladen. Der in der vergangenen Woche erschienene Browser Opera 9.5 kam in fünf Tagen auf 4,7 Millionen Downloads.

Besonders hohe Downloadzahlen für den Firefox kamen bislang aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, USA, Kanada und Brasilien sowie Iran, Japan und China.

3 comments Juni 18th, 2008

Places im Firefox 3.0 vereint Lesezeichen, News-Feeds & Verlauf

Das Mozilla-Team hat erste Screenshots zum neuen Lesezeichen-, News-Feeds- und Verlaufs-Manager Places veröffentlicht. Bislang war noch nicht bekannt, mit welcher Oberfläche Places in Firefox 3.0 daherkommt. Alle Lesezeichen sowie News-Feeds und den Verlauf speichert die kommende Firefox-Version in einer SQLite-Datenbank.

firefox_3_places_1.png firefox_3_places_2.png
Eigentlich sollte Places schon in Firefox 2.0 integriert sein und fand sich damals bereits in Grundzügen in einer Alpha-Version von Firefox 2.0. Im Laufe der Entwicklung wurde Places aber wieder aus Firefox 2.0 verbannt und soll nun in Firefox 3.0 Einzug halten.
Die Kernfunktionen von Places waren auch bereits in den Vorabversionen von Firefox 3.0 zu finden, aber die Oberflächengestaltung fehlte bislang noch. Wann eine erste Version von Firefox 3.0 mit der Places-Oberfläche für die Öffentlichkeit erscheint, ist noch nicht bekannt.

3 comments September 13th, 2007

Achtung: Firefox Werbeblocker wie Adblock werden bestraft!

denn für alldiejenigen die solche Extensions benutzen kann es schnell heißen:

du kummst hier net nei“!

Und das ist auch so gemeint, denn “Wie du mir, so ich dir”, denkt wohl Danny Carlton alias Jack Lewis und ruft Webmaster dazu auf, den Browser Firefox auszusperren. Da es Firefox mit entsprechenden Erweiterungen (wie z.B. Adblock Plus) erlaubt, Werbeeinblendungen zu blockieren, will er nun dem Browser den Zugriff auf seine Webseiten verwehren.

Unter whyfirefoxisblocked.com hat Jack nun eine Website eingerichtet, die Nutzer darüber aufklärt, warum ihnen der Zugriff auf eine entsprechend präparierte Website verweigert wird. Dort findet sich auch eine Anleitung, wie sich Firefox auf den eigenen Seiten aussperren lässt.

Da dabei nur auf den vom Browser übermittelten “User-Agent” abgestellt wird, lässt sich die Blockade leicht umgehen. Doch wer die Identität seines Browsers verschleiere, schäme sich wohl für den eigenen Browser, so Lewis, der Firefox-Nutzern rät, die Firefox-Erweiterung IEtab zu nutzen, da… diese den Internet Explorer zum Rendern der HTML-Seiten verwende und so auch die Werbeblocker ausschalte. Andere Betriebssysteme als Windows kennt Lewis wohl nicht, wobei anzumerken ist, dass seine Seiten auch Safari blockieren.

Geht es nach Lewis, sollten sich Erweiterungen wie AdBlock Plus zu erkennen geben und es Website-Betreibern erlauben, Nutzer solcher Erweiterungen gezielt auszusperren statt Firefox komplett zu blockieren. Dass auch andere Browser entsprechende Funktionen bieten bzw. entsprechende Funktionen dort ebenfalls nachrüstbar sind, ist Lewis dabei wohl entgangen, ebenso der Erfolg von Firefox, denn laut Lewis werde Firefox nur von einem kleinen Prozentsatz der Internetnutzer verwendet.

1 comment August 21st, 2007

Sparky - Alexa Toolbar für den Mozilla-Firefox

Endlich ist Sie da, die lang ersehnte Alexa Toolbar für den Firefox ;)
Sie trägt den Name “Sparky” und laut Alexa ist Sparky keine Spyware! *haha*
Was kann Sparky? Hier die Features:

  • Related Links:Find sites that are similar to the one you are currently visiting.” - Finde Seiten die der Seite ähnlichsind auf der du dich aktuell befindest.
  • Traffic Trend: “A sparkline showing the traffic trend from the last four months.” - Trend des Seiten-Besucherverkehrs der letzten 4 Monaten.
  • Reach Meter: “A neat little indicator that shows the site’s Reach.” - Ein Kleiner Indikator der einem zeigt wen (Besucherzahl) die Seite erreicht.
  • Traffic Rank: “Shows the current site’s Alexa Traffic Rank.” - Anzeige des aktuellen “Alexa Besucherverkehrs-Rang” der besuchten Seite.

Download Sparky auf Alexa.com »
Achtung: Vor dem Download bitte überlegen ob man es zulassen möchte dass Alexa Daten über/von einem sammelt.

5 comments Juli 18th, 2007

Mozilla-Firefox Browsernutzung in Europa weiter steigend!

Firefox-Marktanteil steigt kontinuierlich.
mozilla-firefox_logo.jpgEuropäische Web-Surfer setzen vermehrt auf den Mozilla-Browser Firefox, so dass dieser in Europa derzeit einen Marktanteil von fast 28 Prozent (28%) erreicht. Am häufigsten wird Firefox in Slowenien und Finnland eingesetzt, während Deutschland ebenfalls eine hohe Firefox-Verbreitung vorweisen kann, die deutlich über dem europäischen Durchschnitt liegt.

In Slowenien und Finnland ist Firefox nach den Messungen von XiTi-Monitor Anfang Juli 2007 besonders beliebt. In Slowenien kommt der Browser auf einen Marktanteil von 47,9 Prozent, während dieser in Finnland knapp dahinter bei 45,4 Prozent liegt. Im Vergleich zur letzten Messung im März 2007 bedeutet dies einen leichten Zugewinn. Aber auch in allen anderen europäischen Staaten konnte Firefox erneut zulegen.

In Deutschland liegt der Firefox-Anteil bei 38 Prozent, was im Europavergleich dem achten Platz entspricht. Davor kommen die Slowakei, Ungarn, Polen, Kroatien und Irland. In Frankreich beträgt der Firefox-Anteil gerade mal 23,9 Prozent, während er in Großbritannien sogar nur bei 18,7 Prozent liegt.

Damit dominiert der Internet Explorer den Browser-Markt in Europa weiterhin mit einem Anteil von 66,5 Prozent. Auf dem dritten Platz nach Firefox folgt Opera mit einem Marktanteil von 3,5 Prozent und dahinter kommt Safari mit 1,7 Prozent.

Außer in Europa ist der Firefox-Anteil weltweit nur in Australien höher, wo er auf 28,9 Prozent kommt. Mit großem Abstand folgen die USA mit 18,7 Prozent und dahinter reiht sich Südamerika mit 15,5 Prozent ein. In Afrika sind 14,7 Prozent der Web-Nutzer mit Firefox unterwegs, während Asien mit einem Firefox-Anteil von 14,3 Prozent das Schlusslicht bildet. Überall auf dem Globus kann sich Firefox über einen stetig steigenden Marktanteil freuen.

Jaja da freuen sich einerseits Unternehem die auf Firefox setzen wie unter anderem unser Branchenprimus Google aber anderseits sollte man sich selbst wieder ärgern, denn Firefox ist nun wirklich kein “Nischen-Internet-Browser” mehr und immer mehr Leute habens nun auf Ihne abgesehen!

5 comments Juli 16th, 2007

Welche Webseite lockt die meisten deutschen Besucher an - Google?!

google-logo.jpgDie Seiten des Suchmaschinenbetreibers Google wurden nach Zahlen des Marktforschungsunternehmens comScore im Mai 2007 von deutschen Surfern am häufigsten aufgesucht. Rund 22,7 Millionen der von comScore mit insgesamt 32,8 Millionen angegebenen deutschen Internet-Nutzer über 15 Jahre riefen demnach im Pfingst-Monat mindestens einmal eine Google-Seite auf. Platz zwei in der Liste der am stärksten frequentierten Webseiten belegt Microsoft (17,4 Millionen Besucher), gefolgt von eBay (17,2 Millionen) und United Internet (15,4 Millionen), das unter anderem die Mail-Dienste Web.de und GMX betreibt. Wikipedia liegt im comScore-Ranking für Mai auf Platz sechs mit 13,1 Millionen Besuchern.

Die größten Zuwächse im Mai verzeichneten Seiten von Reiseanbietern, was comScore mit den Feiertagen (1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingsten) und der Vorbereitung auf die Sommerferien in Verbindung bringt. Größter Gewinner sei die Webpräsenz der Fluggesellschaft Eurowings Luftverkehr gewesen, die mit 2,3 Millionen Besuchern um 185 Prozent gegenüber April zulegte. Dieser Anstieg spiegele die starke Nachfrage auf der Seite vor einem Jahr wider und falle mit den höheren Zahlen des Wetterportals “Wetter Online” zusammen, das im Mai 2,2 Millionen deutsche Nutzer (plus 32 Prozent) anklickten. Deutlich zulegen konnten im Mai auch die Preisvergleichsseiten von Ciao (5,5 Millionen, plus 33 Prozent) sowie Mozilla (Firefox) mit einem Zuwachs von 25 Prozent auf 4,5 Millionen Besucher.

1 comment Juni 30th, 2007



Relevante Suchbegriffe: