WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.145.69.58', '2017-04-25 18:33:40', NULL, NULL, NULL, 903, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Suchergebniss - Informationen zu ‘Online Marketing’

Meet us @ Swiss Online Marketing Messe 2010

swiss-online-marketing-messe.jpgDie Swiss Online Marketing – 2. Fachmesse für Digital Marketing

Zum zweiten Mal findet vom 24.03. bis 25.03.2010 (jeweils 9.00 -17.30 Uhr) in Zürich die Schweizer Fachmesse für Digital Marketing statt. Im Fokus der diesjährigen Messe, steht das Thema “Social Media”.

Mehr Informationen zur Messe: www.swiss-online-marketing.ch

Besuchen Sie uns auf unserem Stand!
Jetzt Termin vereinbaren »

Add comment März 8th, 2010

Web-Relaunches stehen ganz oben auf der Investitionsliste

Der Relaunch von Websites steht ganz oben auf der Investitionsliste deutscher Unternehmen im Internet. Das geht aus einer Online-Umfrage von iBusiness. Gleich dahinter in der Wichtigkeit stehen zwei Marketing-Techniken, die Experten eigentlich höher vermutet hätten.

Knapp jeder vierte Befragte antwortete auf die Frage, in was für Internet-Projekte Unternehmen bzw. Kunden-Unternehmen zur Zeit bzw in den nächsten Monaten investieren, mit der Antwort “Relaunches”.Erst danach folgen Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM) mit 19 bzw 14 Prozent der Antworten. Offenbar haben die deutschen Unternehmen ihre Hausaufgaben in diesen Marketingfeldern bereits gemacht, so dass sie dort nicht mehr so viel Investitionsbedarf sehen. Das gilt offensichtlich auch für den Backend-Bereich. Intranet und Extranet sehen nur acht Prozent der online Befragten.

In neue Sites (11%), neue Shops (3%) und neue Methoden (11%) sieht jeweils nur eine Minderheit aktuellen Investitionswillen.

Add comment Januar 27th, 2009

Neu: Search-based Keyword Tool von Google Adwords

Für den englischsprachigen Markt startet Google AdWords einen neuen Dienst zur Ermittlung relevanter Keywords: Das Search-Based Keyword Tool. Einfach gesagt kann man damit die Inhalte seiner Webseite auf oft verwendete Suchbegriffe untersuchen. Dabei berücksichtigt das Tool bereits verwendete Keywords in bestehenden AdWords Kampagnen.

Hier die Bekanntmachung bei Google.

Das SKTool ermöglicht u.a.:

  • Verlinkung der ermittelten Keywords mit Google Insight, was einem die tägliche Arbeit stark erleichtert.
  • Anzeige von Suchbegriffen, bei denen bisher nur über den weitgehenden Keyword Match Anzeigen geschaltet wurden. Das heißt ich kann mit dem extrahieren genau passender Keywords einzelne Kampagnen zielgerichteter ausrichten für mehr Relevanz = höherer Qualitätsfaktor = weniger Kosten = mehr Lebensfreude = und überhaupt
  • Ein paar sinnvolle Filterregeln können mir zum Beispiel alle Keywords mit einem Suchvolumen größer x und einer Kokurrenzdichte kleiner als x ausfiltern. Wenn ich dazu noch einen E-Mail Alert hätte, wäre das der Knaller
  • Das Search Based Keyword Tool liefert zu den ermittelten Begriffen noch die relevanteste eigene Seite. Was einem natürlich gleich die Basis für die passende Landingpage oder Input für Anzeigentexte bietet. Viel interessanter ist dabei aber der SEO Aspekt: Die angegeben Seite kann man doch gleich mal für das Keyword ein wenig optimieren, um Besucher im long-term Bereich anzugreifen.
  • Mit dem URL Filter kann man ganz gezielt Teilbereiche der eigenen Webseite durchsuchen.

Die Beschränkungen sollte man natürlich auch noch erwähnen:

  • Für Webseiten, die nicht im AdWords Konto vorhanden sind, gibt es nur eine begrenzte Menge an Ergebnisse
  • Wie gesagt bisher nur für den englischsprachigen Raum, hat aber bei meinen deutschen Webseiten schon ganz gut funktioniert. Man kann es also schon jetzt nutzen und darf auf dei deutsche Version gespannt sein.

Wahnsinns Tool! :)

1 comment Dezember 3rd, 2008

Deutschland schreit - Interessante Kampagne

Worum geht es?

Auf www.deutschlandschreit.de finden Sie finden einen Platz, um sich Luft zu verschaffen, denn sie können hier nach Herzenslust schreien. Zum einen kann man Videos aufnehmen und hochladen, zum anderen kann man Fotos von seinem eigenen Schreien aufnehmen und ebenso hochladen und der Community zur Verfügung stellen.
Warum soll ich hier Schreien???

Hintergrund der Internetseite sind neuartige Datenbanklösungen von HP. In vielen Unternehmen führt eine schnell wachsende Anzahl von Datenbankservern oft zu einem hohen Verwaltungsaufwand, ineffizienter Nutzung und mangelhafter Verfügbarkeit. Man spricht auch vom sog. SQL-Server-Sprawl. HP hat hierfür neuartige Server-Konsolidierungen geschaffen, die vielen IT’lern die lange ersehnte Lösung verschaffen… Der Sprawl bringt nämlich so manchen IT’ler zur Weißglut und anstatt gleich das Büro kurz und klein zu schlagen, können sich geplagte Server Administratoren, ITVerantwortliche und alle weiteren Serverstruktur-geplagten Menschen Luft verschaffen und sich ihrem Frust entledigen. Wie? In dem sie sich einfach den ganzen Frust von der Seele schreien!!!
Besonderheiten

Hat man einen Schrei generiert, kann dieser der Community zur Bewertung angeboten werden. Die coolsten und besten Schreie werden prämiert und finden ihre Krönung in einem Best-Off Video. Auserdem können alle Teilnehmer ein user-generated Poster gewinnen, das aus den besten Schrei-Bildern gestaltet wird.
deutschlandschreit.de

Add comment November 30th, 2008

Google Affiliate Network

Nach der Übernahme von Doubleclick läuft deren Affiliate-Marketing-Netzwerk Performics unter dem neuen Namen Google Affiliate Network.

Der Suchmaschinenprimus Google hat sich nach der Übernahme von Doubleclick jetzt deren Affiliate Network Performics angenommen. Unter dem neuen Namen “Google Affiliate Network” soll der Dienst jetzt weiterbetrieben werden. Noch ist das System nicht in Google Adsense integriert, laut Weblog Techcrunch sei dies jedoch der nächste logische Schritt. Im Gegenzug will Google seinen eigenes Pay-per-Action-Werbemodell, das gegenwärtig in einer Beta-Version getestet wird, einstellen.

Add comment Juli 1st, 2008

Mehr Besucher auf der Homepage durch Internet-Marketing

Mehr Besucher auf meiner Website” das wünschen sich viele Webseiten Betreiber die u.a. viel Geld für Ihre Internetpräsenz ausgegeben haben, nun aber wenig Besucher auf Ihren Webseiten haben und daher auch kaum oder keine Anfragen bzw. Käufe generieren.

Die Lösung für mehr Besucher, mehr Umsatz ist rel. einfach: Effizientes Internet-Marketing durch erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung & Suchmaschinen Marketing.

Lassen Sie qualifizierte Besucher Ihre Homepage finden!
Ihr Erfolg im Internet jetzt beraten lassen »

Besucher Maximierung durch SEM & SEO.

3 comments März 28th, 2008

Was kostet Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist für viele Unternehmen ein eher schwammiger Begriff. Was macht ein SEO-Dienstleister eigentlich? Und mit welchen Kosten ist zu rechnen. Einem Artikel auf Akademie.de zufolge liegen die Stundensätze für SEO breitgefächert zwischen 100 und 1.000 Euro. Tagessätze können zwischen 500 und 15.000 Euro liegen, eine anfängliche Tagesschulung für 15 Mitarbeiter schlägt häufig mit über 10.000 Euro zu Buche.

Die hohen Preisschwankungen bei den Stundensätzen kommen durch die Qualitätsunterschieden der Dienstleister zustande: “Es gibt tatsächlich Suchmaschinenoptimierer, die ein großes Netzwerk an Top-Websites aufgebaut haben und Ihre Website innerhalb von einer Stunde mit 100 qualitativ hochwertigen Links versorgen können, was Ihnen eine Sprung bei den Ergebnis-Positionen und eine entsprechend große Zahl neuer Besucher einbringt. Der SEO für 100 Euro/Stunde braucht für eine vergleichbare Leistung vielleicht 20 Stunden, ist also unter dem Strich teurer“, so der Verfasser.

Neben den Stundensätzen gibt es noch Flatrates oder performancebasierte Bezahlung. SEO-Flatrates liegen laut Ebach monatlich zwischen 1.000 und 15.000 Euro kalkuliert werden. Performancebasierte Bezahlung, die beispielsweise die Positionierung belohnt, vergütet jeden Suchbegriff, der auf Platz 1 ist, mit 33,33 Euro pro Tag. Für Position zwei werden zehn Prozent abgezogen, für Position 3 20 Prozent, ab Position elf gibt es nichts mehr. Besser als Belohnungen für hohe Positionierungen sind für viele Websitebetreiber Belohnungen für Besucher: Hier kann für jeden Besucher, der zusätzlich auf die Site kommt, eine Vergütung von einem bis zehn Euro fällig werden.

Zum besseren Überblick hat Ebach eine Tabelle mit marktüblichen Preisen für unterschiedliche SEO-Dienstleistungen zusammengestellt. „Es handelt sich aber nur um Hausnummern“, betont der SEO-Profi.

Dienstleistung

Günstig

Mittelerer Preis

High-End Angebote

Seiten-/Fehleranalyse

100 EUR

1.500 EUR

5.000+ EUR

Keyword Research Package

500 EUR

1000 EUR

2.000+ EUR

On-Page-Optimierung

1.000 EUR

10.000 EUR

50.000+ EUR

Linkkampagnen

500 EUR

5.000 EUR

20.000+ EUR

Tagestraining

750 EUR

2.000 EUR

8.000+ EUR

Produktion von Inhalten inkl. Vermarktung

1.000 EUR

5000 EUR

20.000+ EUR

Monatliche Flatrate

1.000 EUR

3.000 EUR

20.000+ EUR

Interesse an erfolgreicher Suchmaschinenoptimierung zu effizienteren Preis-Modellen / besseren Konditionen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage »

4 comments Februar 8th, 2008

Microsoft will Yahoo übernehmen

Die Meldung der Woche: Microsoft macht Yahoo konkretes Kaufangebot

Microsoft versucht eine feindliche Übernahme von Yahoo und bietet 31 US-Dollar pro Aktie und damit insgesamt rund 44,6 Milliarden US-Dollar für das Internet-Unternehmen. Der Preis liegt aktuell 62 Prozent über dem aktuellen Börsenwert von Yahoo.

Der Industrie sei besser gedient wenn es mehr als einen starken Marktteilnehmer gebe, sagt Kevin Johnson, Präsident von Microsofts Platforms & Services Division in Anspielung auf Google. Yahoos Ingenieure und wichtige Manager will Microsoft mit speziellen Maßnahmen binden und schon im zweiten Halbjahr 2008 soll die Transaktion abgeschlossen werden, sofern Yahoos Aktionäre Microsofts Angebot annehmen.

Bereits seit 18 Monaten beschäftigt sich Microsoft ernsthaft mit der Übernahme von Yahoo und machte auch vor rund einem Jahr eine Angebot an Yahoo. Dieses wurde aber vom Yahoo-Management abgelehnt, es sei nicht der richtige Zeitpunkt gewesen, um darüber zu verhandeln.

Nachdem Yahoos Geschäfte derzeit nicht gut laufen, sieht Microsoft nun die Zeit für eine Übernahme. Statt jedoch bei Yahoo anzuklopfen, ging der Software-Konzern dieses Mal gleich in die Offensive und verkündete eine öffentliches Kaufangebot für Yahoo.

Dieses Angebot ist nun auch bei Yahoo eingegangen und Yahoos Board of Directors will das Übernahmeangebot nun prüfen. Wann eine Entscheidung zu erwarten ist und Google endlich Druck im Online Marketing Geschäft gemacht wird, ist nicht bekannt.

Add comment Februar 3rd, 2008

Hallimash - neuer Blog Marktplatz für Deutschland

hallimash geht mit der ersten BETA-Version online.

Mit hallimash ist es ab sofort auch möglich Produkte,
Websites, Services oder einfach sein Unternehmen zu bewerben.

Blog-Marketing, ist in den USA bereits ein fester Bestandteil im Online- Marketingmix der Unternehmen.

hallimash bietet hierzu ein Netzwerk von unabhängigen Bloggern in allen relevanten Themenbereichen. Unternehmen können diese Blogger beauftragen über Ihr Produkt, Ihre Website, Ihren speziellen Service oder Ihr Unternehmen zu bloggen, also eine Rezension also einen post/artikel zu schreiben. Weiter können Produkttests, Markt- oder Meinungsforschungen in Auftrag geben werden!

Der Mehrwert für den Blogger:

Tun Sie das, was Sie am liebsten tun!
Bloggen Sie über Webseiten, Produkte,
Dienstleistungen oder Unternehmen.

Sorgen Sie mit Ihrer freien Meinung
für Feedback und lassen Sie sich für
Ihr Engagement honorieren!

4 comments Dezember 3rd, 2007

Werbung in PDF-Dateien

Yahoo vermarktet Werbung in Acrobat und Adobe Reader

Zusammen mit Yahoo will Adobe PDF-Dateien mit Werbung bestücken. Wer Inhalte in Form von PDFs veröffentlicht, soll künftig auf diesem Weg Geld damit verdienen können. Noch ist der Dienst “Ads for Adobe PDF” in einer Testphase.

Mit “Ads for Adobe PDF” können eigene PDF-Dateien auf Wunsch mit Werbung bestückt werden, wobei Yahoo die Vermarktung übernimmt und dafür sorgt, dass zum jeweiligen Inhalt passende Anzeigen erscheinen. Die Anzeigen erscheinen dabei nicht innerhalb der PDF-Datei, sondern werden im Panel des Adobe Reader bzw. von Adobe Acrobat angezeigt, wenn ein Nutzer die entsprechende PDF-Datei betrachtet.

Adobe und Yahoo richten sich mit dem Dienst an kommerzielle Anbieter, die an der Werbeeinnahmen beteiligt werden. Allerdings erfolgt die Abrechnung wie bei ähnlichen Systemen im Web auf Basis von Klick.

Der Dienst “Ads for Adobe PDF” steht aktuell noch in der Test-Phase. Wer den Dienst nutzen möchte, muss sich bei Yahoo unter advision.webevents.yahoo.com/adobe bewerben, die eigenen Dateien auf einem Server von Adobe und Yahoo registrieren und die so registrierten Dateien unter die Leute bringen

3 comments November 30th, 2007

Post von Google

Gestern öffneten wir unseren Briefkasten und was zeigt sich da, ein schöner Brief mit dem Google Logo auf dem Kuvert.

Die Internetagentur Weblike erhielt als “Google Advertising Professionell” Kunde eine Nachricht mit der Bitte bzw. dem Vorschlag für Google Adwords zu werben und dafür Provision in Form von max. möglichen 100€ pro neu geworbenen Kunden für sein eigenes Adwords Konto zu ergattern.

Anbei eine hübsche kleine Broschüre mit den 10 Gutschein-Codes für ein 30€ Startguthaben, welches über den vorgegebenen Code bei dem jeweilig geworbenen Neukunden freigeschalten werden kann und somit auch automatisch also als Refer gilt.

4 comments November 26th, 2007

Mobil-Werbung - mobiles Internet, ein Milliardengeschäft!?

Eine aktuelle Studie geht davon aus, dass das die Einnahmen aus traditioneller Mobil-Werbung wie SMS und Werbung im mobilen Internet die Milliardengrenze knacken werden: in nicht allzu ferner Zukunft!

Die Prognosen der US-Marktforscher Local Media Research Relation Browser für den Mobile-Advertising-Markt sind mehr als rosig für die nächsten fünf Jahre: Mit Werbeeinnahmen bis zu 5,08 Milliarden US-Dollar rechnen die Marktforscher bereits im Jahr 2012 in den USA und Westeuropa. Zum Vergleich: Für das Jahr 2007 rechnet man momentan mit einem Wert von nur 106,8 Millionen.

Die Experten gehen davon aus, dass im Jahr 2012 etwa 2,3 Milliarden der Werbeeinnahmen über den US-Markt zustande kommen. In West-Europa rechnen die Marktforscher mit Einnahmen in Höhe von rund 2,8 Milliarden. Eine differenzierte Prognose für die Region Westeuropa wurde noch nicht veröffentlicht. Die Zahlen umfassen die Einkünfte aus sämtlichen mobilen Werbe-Maßnahmen: von SMS-Werbung über Werbung im mobilen Internet (Banner, Pay-per-Click-Maßnahmen).

3 comments November 5th, 2007

Xing Plattform - Werbung & Anzeigenschaltung möglich

Deutschland führendes Business Network hat seine Ausrichtung geändert!

Künftig will sich Xing auch über Online-Werbung finanzieren. Obwohl aktuelle Zahlen von Facebook zeigen, dass Online-Werbung in Social Networks im Prinzip nicht funktioniert!

Schade jetzt muss man abwegen - Networking Mehrwert (4. Mio Benutzer) vs. dauernd nervende Anzeigen!

Laut iBusiness vermuten Branchen-Insider, dass Xing über Einnahmen aus Online-Werbung die bröckelnden Erlöse aus Premium-Mitgliedschaften kompensieren will. Bereits im August 2007 zeigten die offiziellen Zahlen des Social Networks, dass der Anteil an zahlenden Premium-Mitgliedern leicht rückläufig ist.

Xing ist nicht das erste große deutsche Online-Portal, das auf einmal zusätzliche Umsätze über Online-Werbung generieren will. Mitte Oktober hatte bereits überraschend Shop-Betreiber Amazon angekündigt, dass Werbetreibenden künftig kontextsensitive Werbung auf der Shopping-Plattform schalten können

7 comments November 5th, 2007

Wong SL - WEB 2.0 Keyword Advertising

Worüber ich schon seit Tagen berichten wollte aber bisher nicht dazu kam ist WONG SL.

Darum auch nur kurz ein paar Worte aus der Blogosphäre über “Wong SL”. Einen ausführlichen Bericht, erste Änderungen &  Erfahrungen gibts in den weiterführenden Links.
Warum Google AdWords einbauen, wenn ich das auch selber kann - das hat sich wohl Kai Tietjen gedacht: Der findige Norddeutsche hat seinem Bookmarking-Portal Mister Wong ein eigenes Werbesystem verpasst. Genau wie bei Google, können Werbungtreibende innerhalb des Social-Bookmark-Riesen nun Textanzeigen schalten. Diese erscheinen dank Tag-Abhängigkeit nur im themenrelevanten Umfeld. „WongSL” heißt dieses System, das seit heute online ist.

Weiterführenden Links:

Mehr zusammengefasst bei Handelskraft oder hier bei IM-News Interessantes über die ersten Änderungen bei Wong SL und hier nochmal auf Handelskraft die ersten Erfahrungen mit WongSL.

1 comment Oktober 31st, 2007

Neu: Google Gadget-Anzeigen

Was sind Google Gadget-Anzeigen / Google Gadget Ads?

Google testet derzeit ein neues, interaktives Werbeformat, das Google Gadget Ad. Die interaktive Werbung soll eher Inhalt als Werbung sein und verschiedene Medien verbinden.

Gadget-Anzeigen ermöglichen es Kunden und Agenturen, Zielgruppen im größten Werbenetzwerk im Internet mit einem reichhaltigen und interaktiven neuen Anzeigenformat zu erreichen.

Mehr Informationen:

  • Hintergründe zu Rich Media-Werbung mit “Websites innerhalb von Websites”
    Stellen Sie sich Gadget-Anzeigen als Miniversionen Ihrer Website in einem beliebigen AdSense-Anzeigenformat vor.
  • Dynamische und kreative Werbung
    Wirklich nützliche Anwendungen wie z. B. Daten-Feeds, Karten, Bilder, Audio-, Video-, Flash-, HTML- oder JavaScript-Dateien in einem einzigen Anzeigentext.
  • Das größte Werbenetzwerk weltweit
    Erreichen Sie mehr als 75 % aller Internetnutzer in mehr als 20 Sprachen und mehr als 100 Ländern ohne Serving- oder Hosting-Kosten.
  • Community engagierter Nutzer im Zusammenhang mit Ihrer Marke
    Nutzer können Ihre Anzeigen überall posten und freigeben.
  • Vollständiger Bericht zu Interaktionen
    Sie erhalten auf Websitebasis Interaktionsberichte, die sehr viele Aktionen erfassen.

Add comment September 20th, 2007

Trigami - Blog Marketing

Märkte sind Gespräche
Sicherlich ist euch der letzte Artikel aufgefallen, dies war ein bezahlter Artikel über Trigami. Und ein Test ob das Konzept von Trigami bzw. Trigami an sich - der Anbieter solcher bezahlter Blogposts - auch hält was es verspricht!

Informationen: Trigami bietet kosteneffizientes Marketing im Internet, indem Blogs als Marketing- und Marktforschungskanal genutzt werden. Kunden beauftragen Blogger mit dem Schreiben von Blog-Einträgen über Produkte und Dienstleistungen, die jeweils in redaktioneller Freiheit und klar gekennzeichnet veröffentlicht werden.

trigami_modell.gif

Die Blog-Einträge versorgen Unternehmen mit glaubhafter und langfristiger Aufmerksamkeit und wertvollem Feedback, denn Blogger gelten als Early Adopters und Influencers.

Reinschauen lohnt, aber erst wie ich meine ab einem PR 5 und Besucherzahlen von ab 500 pro Tag. :P

5 comments September 16th, 2007

Previous Posts



Relevante Suchbegriffe: