WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.159.186.7', '2017-03-26 15:03:54', NULL, NULL, NULL, 524, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Suchergebniss - Informationen zu ‘ProSieben’

WEB 2.0 Ranking der User-Generated-Content Portale

Sechs der größten Portale mit nutzergenerierten Inhalten in Deutschland sind im (Mit-)Besitz deutscher Medienkonzerne, bei den drei anderen sind Agenturen federführend.

Ausländische Portale spielen keine Rolle. Zu diesem Ergebnis kommt bei einer genaueren Inbetrachtnahme der aktuellen IVW-Zahlen.
Mit den Lokalisten und Myvideo hat der zur ProSiebenSat1 AG gehörende Investor Sevenone Intermedia gleich zwei WEB 2.0 Portale im Topten-Ranking. Burda, Holtzbrinck, der Axel-Springer-Konzern und erstmals auch Gruner & Jahr sind ebenfalls mit eigenen Angeboten unter den führenden IVW-Angeboten nach Zahl der Page-Impressions im Bereich der Rubrik “nutzergenerierte Inhalte” vertreten. Gleich drei Dienstleister haben es geschafft, ihr Endverbraucher-Portal ganz oben zu positionieren. Knuddels.de ist das einzige Startup-getriebene Portal, das derart weit oben im IVW-Ranking vertreten ist.

Die TOP User-Generated-Content-Portale lt.IVW August 2007
Rang Angebot Visits Page Impressions davon nutzergeneriert Eigner/Investor
1. StudiVZ 98.328.675 3.278.365.342 99,5% Holtzbrinck
2. Lokalisten 16.622.282 783.100.162 84,9% SevenOne Intermedia
3. MyVideo 36.302.806 594.641.685 91,4% SevenOne Intermedia
4. Knuddels.de 32.731.231 201.050.472 60,9% Knuddels GmbH & Co. KG
5. Gesichterparty.de 4.979.344 193.195.886 50,5% Numedia
6. Holidaycheck 6.257.178 166.463.027 45,7% Tomorrow Focus
7. Spin.de 4.785.836 146.443.301 45,5% Spin AG (Provider)
8. Chefkoch.de 5.607.844 54.730.774 46,6% Pixelhouse
9. Wallstreet-Online 4.709.198 49.246.615 47,7% Axel Springer
10. stern.de 12.846.429 135.980.283 13,1% Gruner und Jahr

Nach Besuchern liegt im Gesamtranking im August T-Online mit 270 Mio. vorne, gefolgt von MSN (196 Mio.), Yahoo (139 Mio.) und Po Sieben. Bei den Gesamt-Page-Impressions führt StudiVZ von T-Online (2,5 Mrd.) und Mobile.de. Die im User-Generated-Content-Ranking Führenden finden sich übrigens auch in dem Gesamt-PI-Ranking auf den Plätzen eins, fünf und sieben.

Nur die Communities StudiVZ und Lokalisten sowie das Videoportal Myvideo haben einen nutzergenerierten Anteil bei den Page-Impressions von mehr als zwei Drittel. Was im Umkehrschluss zu der Überlegung führt, dass bei den anderen - überwiegend redaktionell gefüllten - Angeboten das Wachstum gerade in dem Bereich “User generated Content” noch lange nicht zuende ist. Immerhin sind in der gesamten IVW erst 13,6 Prozent aller Page Impressions als nutzergeneriert ausgewiesen.

Doch auch die Web-2.0-Portale haben noch viel Luft nach oben. Gesichterparty.de beispielsweise ist bislang nur für Saarland und Rheinland-Pfalz verfügbar. Eine Ausdehnung auf das gesamte Bundesgebiet dürfte hier noch erkleckliches Wachstum bringen. So dürfte das Ranking in den kommenden Monaten wohl noch heftig durcheinandergewirbelt werden.

1 comment September 12th, 2007

Google Suchbegriff Wettbewerb bei Schlag den Raab

Seltene Suchbegriffe in Google
Ein wirklich großartiger Wettbewerb “Suchmaschine” bei Schlag den Raab auf Pro Sieben gestern Abend (09.06.2007): Beide Kandidaten bekommen einen Begriff vorgegeben, aus dem sie durch Anhängen eines Suffixes ein möglichst selten vorkommendes neues Wort machen müssen. Den Punkt bekommt, wessen Wortschöpfung die wenigsten Treffer erzielt. Raab hängt an alles einfach “Bier” an, und liegt mit “Wurst-Bier” und “Sex-Bier”, die beide interessanterweise zwischen 30 und 80 Mal vorkommen, gar nicht so schlecht. Gegen “Sex-Tantenverkauf” kommt er aber nicht an: Dieses Wort gibt es tatsächlich nur einmal bei Google. Holz-Wurmfalle (Peter) schlägt am Ende Holz-Wein. 

Add comment Juni 10th, 2007

Barbara ist Germanys next Topmodel!

Da wir den Germanys next Topmodel schon einen Artikel gewidmet hatten, wollen wir das Finale nutzen um die Sache abzurunden bzw. endlich (”enttäuscht”!) für dieses Jahr abzuschließen. Und natürlich dem live Blogging Trend nicht zu verpassen ;)
Germanys next Topmodel ist “Barbara” - Herzlichen Glückwunsch! Hana nur Dritte, auf dem Zweiten Platz landete Anni. Was ist da los? Schiebung auf PRO 7! ;) Nein alles nicht so ernst nehmen einfach mal bei der SZ reinschauen :D oder …Topmodel sind Trend leider nur noch im TV
“Bester Beweis: Der aktuelle Job von Lena Gercke, Gewinnerin der ersten GNTM-Staffel. Sie ist das neue Werbegesicht der Firma Microsoft und verkündet auf ihrer Website stolz: “Ich bin auf dem Titel der aktuellen Fernsehzeitschrift TV Schlau.”

Aber das Konzept von GNTM ist gar nicht darauf ausgelegt, ein Topmodel hervorzubringen. Eine weiße Weste ist den Produzenten wichtiger, als die internationale Karriere ihrer Schäfchen. Traurig, aber wahr: Die Kandidatinnen haben alle ein paar Pfund zu viel auf den Rippen, um die großen Shows in Paris und Mailand zu laufen.

Die Models auf den Laufstegen werden unterernährte kranke Kleiderständer bleiben, egal wie viele gutgenährte Frauen von Castingshows auf den Model-Markt geworfen werden. Wie die Erfahrungen mit ANTM zeigen, enden die Siegerinnen der Shows allesamt als Werbeträgerinnen und als beliebig austauschbares Gesicht auf dem Titelbild von Zeitschriften.

Die Ära der großen Topmodels wie Linda Evangelista, Cindy Crawford oder Naomi Campbell ist ohnehin vorbei. Das Label “Topmodel” ist mit der vierzifferigen Postleitzahl, schlechten Technopartys, dem Grunge und anderen Auswüchsen der 1990er gestorben.”

Recherche-Update:

Bild brachte heute auf kuriose Art und Weise Nacktbilder von Hana ans Tageslicht. Siehe hier »
Angeblich hat ein Mitarbeiter der Photografin Uta Seelos (www.seelos-photodesign.de) diese Bilder für 800€ abgekauft (die Photografin dementiert dies auf Ihrer Website) und Sie kurz vor der Finalshow veröffentlicht. Das war natürlich das Ende - ein absolutes NoGo! Schade um Hana. Und um die Art und Weise wie die Bild Zeitung wieder solche Sachen aufdeckt.
Mehr zur TV-Serie und dem letztjährigen Finale hier »

PS: Hiermit begrabe ich also den Begriff “Topmodel” und gehe mal schnell los, Chips, Cola und Eiscreme kaufen. :))

14 comments Mai 24th, 2007

Germanys next Topmodel ist Trend!

germanys-next-topmodel-tren.jpg

Morgen entscheidet sich wer in die nächste Runde bzw. ins Finale der ProSieben Sendung Germany’s next Topmodel am 24. Mai einziehen darf. Doch schon heute sagen wir Google des Monats - Mai ist “germanys next topmodel“. Und dass nicht nur auf Grund der vielen speziell dem Thema “Topmodel” gewidmeten Weblogs und Foren die wie Mücken aus dem Internettümpel sprießen. Nein weil GNT einfach Trend ist ;)

Mehr Trends bei Google »

Achtung: ebenfalls Trend - SEO mit YouPorn! (*buhhh)

8 comments Mai 16th, 2007



Relevante Suchbegriffe: