WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.205.153.192', '2017-03-26 05:24:31', NULL, NULL, NULL, 898, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Suchergebniss - Informationen zu ‘Tipps’

Erweiterte Infopflichten für 0180 - Servicenummern

Abmahngefahr bei 0180-Nummern

Zum 01.03.2010 trat eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) in Kraft, mit der die Informationspflichten für die Verwendung von 0180-Nummern erweitert werden. Wer diese Änderungen nicht beachtet, begibt sich in die große Gefahr von Abmahnungen und Bußgeldern. Welche Änderungen müssen beachtet werden?

Die kostenpflichtigen 0180-Nummern werden von Onlinehändlern gerne und oft genutzt. Die Preise für diese Telefonnummern sind von der Bundesnetzagentur festgelegt. Bisher galt das aber nur für die Kosten aus dem deutschen Festnetz. Rief ein Kunde jedoch von einem Mobiltelefon aus an, waren damit erheblich höhere Kosten verbunden.

Diese Nummern wurden nun zunächst zum 1. März von “Geteilte-Kosten-Dienste” in “Service-Dienste” umbenannt.

Preisregulierung

Je nachdem, welche Ziffer nach der Vorwahl (0180) folgt, ist festgelegt, wie viel der Anrufer pro Minute bzw. pro Anruf zahlen muss

Nummernteilbereich Festnetzpreis
ct/min
Festnetzpreis
ct/Anruf

Bisher reichte es, zum Beispiel neben eine 0180-5-Nummer zu schreiben: „14 ct/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise ggf. abweichend“.

Seit dem 01.03.2010 müssen Verwender dieser Telefonnummern aber nicht mehr darauf hinweisen, dass Mobilfunkpreise abweichend sind, sondern müssen explizit den Mobilfunkhöchstpreis angeben. Dieser wurde ebenfalls durch die Bundesnetzagentur festgelegt und beträgt für alle Nummern 42 ct/min.

Der Hinweis im oben genannten Beispiel muss seit dem 01.03.2010, also lauten:
“14 ct/min aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 ct/min.”

Add comment März 2nd, 2010

Oktoberfest München - Informationen zur alljährlichen Wiesn

München (21.09.2007): Die Internetagentur Weblike startet ein neues Projekt. Geplant ist ein Informationsportal mit Tipps & Tricks, Impressionen sowie Informationen rund um das alljährliche Oktoberfest in München unter www.oktoberfest-info.de

Das Oktoberfest von Einheimischen auch gern “d’Wiesn” genannt ist weltweit das größte Volksfest seiner Art und lockt jedes Jahr 6 Millionen Besucher in die bayerische Landeshauptstadt München.

Unter anderem sind daher Kooperationen mit Dienstleistern, Hotels und Veranstaltern rund um das Münchner Oktoberfest angestrebt. Erste Partner (wie z.B.: Wiesnjobs.de) werden in den nächsten Tagen auf den Info-Portal-Seiten implementiert. Das Team von Weblike freut sich über weitere Interessenten und bittet um Kontaktaufnahme.

Warum die Bekanntmachung einen Tag vor dem offziellen Wiesn-Start 2007?

Mehr dazu vom Geschäftsführer: “Geplant war der Start der Wiesn-Plattform erst zum Oktoberfest 2008, jedoch zeigten sich durch erste Tests solch ein großer Besucheransturm, dass wir schon dieses Jahr mit der deutschsprachigen Version durchstarten. Wir möchten durch gewonnene Kontakte und Erfahrungen das Optimum in den nächsten Jahren herausholen um einen ausgereiften “Rund-um-Service” für Touristen aus allen Ländern der Welt in englischer Sprache anbieten zu können.”

Angebots- & Informationssuchende aufgepasst:

Wer beispielshalber noch nach Tipps & Tricks zum Festzelt-Besuch oder Infos zum passenden Dirndl oder zur feschen Lederhosen sucht sollte schnell auf www.oktoberfest-info.de reinschauen »

Desweiteren gibt es alles (Flyer, Locations, Termine und Preise) rund um die After-Wiesn-Partys im Münchner Nachtleben.
Aus aktuellem Anlass:

Auf geht’s zur Wiesn 2007! Morgen - Samstag 22.09.2007 - ist Anstich im Schottenhammel und der Münchener Oberbürgermeister Ude wird seinen weltbekannten Spruch “o’Zapft is” von sich geben!

Und in den 16 Tagen werden insgesamt erneut etwa 6 Millionen Besucher zum Oktoberfest erwartet, die nach den Erfahrungen der Vorjahre über sechs Millionen Maß Bier trinken werden. Und das trotz der um etwa 35 Cent auf 7,30 bis 7,90 Euro gestiegenen Preise pro Bier.

Wir wünschen München und seinen Gästen viel Spaß!

PS: An alle - Bloglike würde sich sehr über einen kleinen Beitrag in Ihrem Weblog freuen! :)

4 comments September 21st, 2007

Achtung Allzeithoch - Euro € über 1,40 $ Dollar

Das Euro-Hoch alarmiert die Wirtschaft.
Heute (20.09.2007) ist der Euro wegen der erwarteten Zinssenkung in den USA auf ein Allzeithoch gestiegen. Die Währung kostete zeitweise über 1,40 Dollar (um genau zu sein datierte der Euro bei einem Schlusskurs von 1,4030) und damit so viel noch nie! Volkswirte und Wirtschaftsverbände erwarten, dass die deutsche Wirtschaft die Belastung durch den hohen Wechselkurs zunächst noch verkraftet. Bei einem weiteren Anstieg des Euros käme es nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung allerdings zu einer „kritischen Situation“.

Wir möchten daher Internet-Nutzer, Blogger sowie Unternehmer alarmieren und informieren.
Es folgen Tipps und Tricks zum Umgang mit dem hohen Eurokurs im Alltag sowie im Internet.

z.B.:

  • Google Adsense Auszahlungen aussetzen!
  • In die USA reisen und shoppen.

WEB 2.0 - Mithilfe: Für weitere Tipps & Tricks seit Ihr gefragt, helft und schreibt was die Tasten herhalten. ein wenig “User generated Content” muss schon sein! ;)

2 comments September 20th, 2007

Google News - wie wird man aufgenommen?

Und heute folgt der nächste Shortie:

So klappt es mit der Aufnahme in die Google News

1 comment Juli 20th, 2007



Relevante Suchbegriffe: