WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.156.92.138', '2017-08-24 03:08:38', NULL, NULL, NULL, 891, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Suchergebniss - Informationen zu ‘Xing’

Und es hat XING gemacht

slideshow_04.jpg

Und es hat XING gemacht…“

undeshatxinggemacht.xing.com

Wirklich witzige und gute neue Kampagne von Xing! :)

Da damit wohl vorwiegend in Social Networks geworben wird darf man hier wohl von “Social Media Marketing” sprechen…. :)

1 comment Februar 15th, 2010

LinkedIn.de - Xing Konkurrenz LinkedIn startet in Deutschland

Das Business-Netzwerk LinkedIn hat heute eine deutsche Ausgabe seines Angebots gestartet.

Die Macher verkünden ehrgeizige Ziele. “Unser Ziel ist es, die aktuelle Mitgliederzahl von 500.000 Entscheidern in Deutschland bis zum Jahresende auf eine Million zu verdoppeln“, so Kevin Eyres, European Managing Director bei LinkedIn. Laut Eyres konnte LinkedIn die Zahl seiner Nutzer hierzulande im vergangenen Jahr um 62 Prozent steigern. In Kürze sollen nun auch verstärkt deutsche Inhalte auf die Seite kommen. “In den kommenden Wochen werden wir einige Partnerschaften mit deutschen Verlagen ankündigen, um lokale Inhalte zu bekommen. Uns geht es vor allem um Nachrichten und Stellenangebote. Wir sind aber auch offen für weitere Kooperationen”, so Eyres gegenüber der Faz.

Der Deutschland-Start von LinkedIn.de war mehrfach verschoben worden. Schon für 2007 und 2008 gab es Ankündigungen für den Launch des Angebots, “aber irgendwie kam immer ein anderes Projekt dazwischen”, so Gründer Reid Hoffman im August 2008. Im letzten Jahre startete das Netzwerk stattdessen eine spanische und eine französische Version. Laut eigenen Angaben verfügt LinkedIn über 35 Millionen Mitglieder weltweit und neun Millionen in Europa. Zum Vergleich: Xing meldet für sein gesamtes Angebot rund 6,5 Millionen Mitglieder.

Es wird spannend sein zu beobachten, welche Dynamik der Markt für Business-Netzwerke in Deutschland jetzt bekommt. Xing ist der etablierte Platzhirsch, LinkedIn versucht mit seiner internationaleren Ausrichtung zu punkten. Der Kampf beginnt! ;)

1 comment Februar 4th, 2009

Xing down?!

Ja was ist denn da los? Unser allerseits beliebtes Business-Portal ist nicht zu erreichen… ist Xing nur bei mir down?

Update: XING ist down! Habe mehrer Bestätigungen erhalten… wer weiß mehr?

Update 2: 15.15 Uhr es geht wieder

PS: Interessanter Ansatz… Xing down = Schadenersatz/Geld zurück?

29 comments April 4th, 2008

OpenSocial: Das Internet wächst zusammen

Lokalisten.de wird übersichtlicher und möchte mit mehreren Bauelementen eine eigene Home- und Profilseite individuell konfigurierbar machen. Per ‘drag & drop’ (via Ajax wahrs.) können einzelne Elemente auf der Seite positioniert und entfernt werden. Eines dieser Bauteile zeigt die Aktivitäten der eigenen Freunde an: Das ‘Activity Feed’ zeigt, wenn ein Freund neue Fotos, Events oder Tagebucheinträge online stellt. Highlight neben der Umgestaltung ist u.a. das Lokalisten.de nun neben Xing und Amaindo auch eine Verbrüderung mit OpenSocial von Google eingeht. Durch eine offene Schnittstelle können Nutzer externe Anwendungen wie Widgets entwickeln und einbinden. Das (dt.) Internet wächst zusammen!

Add comment Januar 31st, 2008

Xing: Kritik an “Neues aus meinem Netzwerk”

Automatisierte Nachrichten über das Nutzerverhalten in Social Communities geht nicht nur Facebook-Nutzern zu weit. Auch Xing fing sich jetzt deswegen Kritik ein.

Die Funktion an sich ist ja ganz praktisch, die Xing da eingerichtet hat. Wenn sich in den persönlichen Kontakten eines Mitglieds etwas ändert – er beispielsweise Job oder Adresse wechselt, an einem Termin teilnimmt oder sich einer Gruppe anschließt – dann wird das Mitglied darüber per Newsfeed informiert. „Neues aus meinem Netzwerk“ heißt der Dienst – und sorgt schon kurz nach seiner Einführung für Ärger. Kritiker haben sich nun in einigen Weblogs darüber wie folgt geäussert, dass Xing zum “vollautomatischen Bewegungsmelder”, zum “vollständigen Protokoll des sozialen Lebens im Web” oder “perfekten dynamischen Soziogramm einer bestimmten Gesellschaftsklasse” avanciere. Xing-Gründer Lars Hinrichs rudert zurück. In einem anderem Weblogeintrag heißt es wieder, “nahezu alle Mitglieder freuen sich sehr über die Informationen.” Darüber hinaus hätten alle Mitglieder die Möglichkeit, den entsprechenden Newsfeed auszuschalten. Von dieser Option habe aber bisher “fast niemand” Gebrauch gemacht.Und genau da liegt das Problem, dass diese Funktion einfach von vornherein eingeschalten ist/wurde!

2 comments Dezember 7th, 2007

Xing Plattform - Werbung & Anzeigenschaltung möglich

Deutschland führendes Business Network hat seine Ausrichtung geändert!

Künftig will sich Xing auch über Online-Werbung finanzieren. Obwohl aktuelle Zahlen von Facebook zeigen, dass Online-Werbung in Social Networks im Prinzip nicht funktioniert!

Schade jetzt muss man abwegen - Networking Mehrwert (4. Mio Benutzer) vs. dauernd nervende Anzeigen!

Laut iBusiness vermuten Branchen-Insider, dass Xing über Einnahmen aus Online-Werbung die bröckelnden Erlöse aus Premium-Mitgliedschaften kompensieren will. Bereits im August 2007 zeigten die offiziellen Zahlen des Social Networks, dass der Anteil an zahlenden Premium-Mitgliedern leicht rückläufig ist.

Xing ist nicht das erste große deutsche Online-Portal, das auf einmal zusätzliche Umsätze über Online-Werbung generieren will. Mitte Oktober hatte bereits überraschend Shop-Betreiber Amazon angekündigt, dass Werbetreibenden künftig kontextsensitive Werbung auf der Shopping-Plattform schalten können

7 comments November 5th, 2007

Investoren bei Trigami AG

Venture Capital für kosteneffizientes Online-Marketing via Trigami.com, dem Schweizer Web 2.0 Startup zum Thema Blogosphäre

Mit der Idee eines Blog-Marketing Marktplatzes wollen die Jungunternehmer Remo Uherek und Alain Aubert der trigami AG die Kommunikationsmöglichkeiten für Firmen revolutionieren. Das Team überzeugte nun weitere führende europäische Investoren aus der Web 2.0 Szene, darunter u.a. Peter Schüpbach und Nicolas Berg sowie weitere namhafte europäische Investoren.

Denn in der kurzen Zeit seit dem Start haben sich bereits über 200 Kunden und 2000 Blogger* registriert. Über 1000 Blogbesprechungen wurden verfasst und 80 Blog-Marketing Kampagnen durchgeführt. Die trigami AG fokussiert sich in der ersten Phase auf das deutschsprachige Europa (Schweiz, Deutschland und Österreich).Und nun ist durch das Aufspringen bekannter Investoren aus der europäischen Web 2.0 Szene nicht nur die Finanzierung gesichert, sondern auch relevante Kontakte zu potenziellen Auftraggebern. Zu den Aktionären von trigami zählen nebst den Gründern Peter Schüpbach (Investor u.a. bei XING, studiVZ, plazes, Hitflip, Smava), Nicolas Berg (Borsalino), Peter Niederhauser (Redalpine Venture Partners), Rodrigo Sepulveda Schulz (vpod.tv), Olaf Jacobi (Trupoli, Collax), Jochen Krisch (Exciting Commerce) und Dominik TarolliSwissStartups). „Trigami hat mich mit ihrem Geschäftsmodell überzeugt. Aus diesem Grund habe ich nicht nur in das junge Unternehmen investiert, sondern stelle mich aktiv als Verwaltungsrat zur Verfügung“, so Peter Schüpbach, Verwaltungsrat und Investor. Für die Transaktion beraten wurden die Gründer von Iavor Tzolov und Alfonso von Wunschheim (FutureVents Private Equity) und von Michel Jaccard (BCCC Anwälte).

Wir berichten u.a. darüber, weil man den “Jungs & Mädls von Trigami” einfach weiterhelfen muss - super netter Kontakt und eine ebenso dynamische Philosophie & Geschäftsführung! ;)

Add comment September 20th, 2007

Neues Xing-Magazin von Gruner + Jahr geplant?!

G+J arbeitet laut “Horizont” an einem Magazin zur Social Networking-Plattform “Xing”. Erst vor kurzem hat der Verlag sein “ebay-Magazin” auf den Markt gebracht.

In einem Interview mit dem Branchendienst “Horizont” sagte Gruner + Jahr-Vorstand Bernd Buchholz kürzlich noch, das im Mai gestartete “Ebay-Magazin” zeige einen “interessanten Weg” auf. Diesen will man nun offenbar weitergehen und arbeitet an einem Magazin zur Social-Networking-Plattform “Xing”.

Bereits im Herbst soll laut “Horizont” die Nullnummer des neuen “Xing”-Magazins getestet werden. Angesiedelt sei das Projekt im Bereich der Wirtschaftsmagazine von G+J. Eine Bestätigung gibt es aber weder von Verlagsseite noch von Xing. Man sei “mit vielen interessanten potentiellen Kooperationspartnern im Gespräch” heißt es von Gruner + Jahr.

Die Zielgruppe des neuen Titels wären die Nutzer des Business-Netzwerks Xing, das derzeit rund zwei Millionen Mitglieder zählt, Tendenz steigend.

5 comments Juli 30th, 2007

Xing in den USA - Netzwerk Expansion!

Kooperation mit ZoomInfo ein erster Schritt auf den US-Marktusa.jpg
Nachdem es in den letzten Tagen Gerüchte gab, Xing alias OpenBC werde den US-Dienst Plaxo kaufen, kündigte das Unternehmen nun eine Kooperation mit dem US-Unternehmen Zoom Information an, um auf diesem Weg einen ersten Schritt in Richtung USA zu unternehmen.

Die Open Business Club AG, die in Kürze wie ihr Dienst in Xing AG umbenannt wird, will mit ZoomInfo kooperieren, die mit Hilfe einer Spezialsoftware Informationen über Geschäftsleute, Industrien sowie Unternehmen finden. Je höher sich eine Person auf der Karriereleiter befinde, um so bemerkenswerter und wertvoller seien die Daten, die ZoomInfo zusammenstelle, so Xing über seinen neuen Partner.

Die Kooperation soll Xing-Nutzern so einen Zugang zu den über 36 Millionen Geschäftsleuten und 3,8 Millionen Firmenprofilen von ZoomInfo bieten, darunter auch 18 Millionen Kontakte mit E-Mail-Adressen, die Xings Premium-Mitglieder vorbehalten bleiben. Im Gegenzug wird ZoomInfo zudem die Daten der Xing-Nutzer aufnehmen.

Xing sieht die Kooperation als Eintritt in den US-amerikanischen Markt und Teil der zum Börsengang angekündigten Internationalisierungsstrategie. “Die Kooperation mit ZoomInfo ist die erste große kommerzielle Zusammenarbeit in den USA und erst der Beginn unserer Aktivität in diesem Markt”, so Xing-Chef Lars Hinrichs.

Add comment Juni 15th, 2007

Kununu.com ein Xing Ebenbild?

Kununu ist eine deutschsprachige Arbeitgeber-Bewertungsplattform, auf der Arbeitnehmer sich über Arbeitsverhältnisse bei Firmen informieren können. Ermöglicht wird dies durch zwei Arten von Bewertungsmöglichkeiten (Express-Bewertung und Standard-Bewertung) und zahlreiche Such- und Vergleichsfunktionen.
Jedoch Kununu.com schaut irgendwie XING ein wenig ähnlich, oder?! ;) Also zumindest dem Vorgänger Design.

Einfach mal unter kununu.com reinschauen und sein eigenes Bild machen. Da ist z.B. evantis.de vom Design schon ein wenig kreativer gewesen! Darf man hier nun von Webdesign Klau reden, als Xing Mitarbeiter würde ich mich schon mal kurz bei Kununu melden.

3 comments Juni 11th, 2007

XING-Marketplace - Jobbörse gestartet

xing-logo.gifMit Jobangeboten zwischen 40.000 und 500.000 Euro Jahresgehalt launched XING offiziell das neue Feature Marketplace. Bereits während der dreiwöchigen Testphase wurden tausende von Jobangeboten gelistet. Mit dem XING Marketplace (BETA) integriert XING die Funktionalität einer Jobbörse in das internationale Business-Netwerk. Der Unterschied zu klassischen Portalen besteht darin, dass XING-Nutzer auf Wunsch individuell auf ihr Profil abgestimmte Angebote offeriert bekommen und sich somit längerfristig beruflich entwickeln könne. Die Annoncen sind zudem über Google syndizierbar und erhöhen auf diese Weise die Reichweite des Inserates um ein Vielfaches.

Premium-Mitglieder können über einen begrenzten Zeitraum hinweg bis zu drei Angebote kostenlos und zeitgleich auf dem Marketplace einstellen. Stellengesuche können nicht im Marketplace bekannt gemacht werden.

Aktuell ist es möglich nach interessanten Angeboten in zu suchen, und mehr über den Anbieter zu erfahren sowie ihn direkt zu kontaktieren. Aktuell nur für Jobs möglich, aber Dienstleistungen und Immobilien warten schon auf ihre Freischaltung!

4 comments Mai 26th, 2007

Expansion: Xing kauft in Spanien ein

Die Open Business Club AG übernimmt das spanische Kontaktnetzwerk eConozco, das sich wie Xing an Geschäftsleute richtet. EConozco ist laut OpenBC mit knapp 150.000 Mitgliedern das zweitgrößte spanische Kontaktnetzwerk und gehörte bislang als einer von vier Geschäftsbereichen zur spanischen Grupo Galenicom, die neben eConozco weitere Beteiligungen im Bereich Internet Services hält.

Mal schauen wie es weiter geht…

Add comment März 27th, 2007

Hitflip will Nutzerprofile via FOAF zusammenführen

“Die Medientauschbörse Hitflip will sich der Vernetzung mit anderen Netzwerken öffnen und ermöglicht den Abgleich und Austausch von Profilen über mehrere Websites hinweg. Dazu setzt Hitflip auf das Projekt Friend of a Friend (FOAF), die dazu ein offenes XML-Format entwickelt haben.

Bislang haben Nutzer auf mehreren Netzwerkportalen ihre Nutzerkonten, die mehr oder weniger dieselben Daten und sozialen Kontaktoptionen enthalten. FOAF will diese Daten mit Hilfe einer maschinenlesbaren Modellierung sozialer Netzwerke zusammenführen.

Hitflip will FOAF mit der Initiative “Hitflip Open Network” FOAF unterstützen. So könnte es zum Beispiel möglich werden, die eigene Hitflip-Medienbibliothek mit den alten Kommilitonen aus StudiVZ und den Businesskontakten von Xing unter einem Dach zusammenzuführen. Teil-Identitäten verschiedener Quellen sollen unter einem Dach vereint werden.”

Meine Frage, was ist mit den anderen Plattformen, wurden/werden die gefragt? Schließlich müssen die Daten ja irgendwoher geholt werden.

Quelle: http://golem.de/0702/50479.html

1 comment Februar 14th, 2007

12,8 Mio. Dollar für Xing-Konkurrenten LinkedIn

Bessermer Venture Partner und European Founder Fund steigen bei LinkedIn ein.
Des weiteren fördern ebenso die Alando- und Jamba-Gründer Marc, Oliver und Alexander Samwer globales Networking für Geschäftsleute mit einer Finanzspritze.

Das Online-Business-Netzwerk LinkedIn will seine globale Präsenz ausbauen und sichert sich im Wettbewerb um professionelles Kontakt-Managment mit seinem mittlerweile börsennotierten Konkurrenten Xing (OpenBC) eine Kapitalspritze in Höhe von 12,8 Millionen US-Dollar.

Das LinkedIn-Netzwerk hat momentan 9 Millionen Benutzer in Nordamerika, Asien und Europa und wächst wöchentlich um rund 100.000 Mitglieder.

Man ist gespannt, wer das Rennen macht.

Add comment Januar 29th, 2007

XING Search-Plugin für IE und Opera

Xing selbst bietet bislang ein Suchplugin nur für den Browser Firefox an. Nutzer von Internet Explorer und Opera schauten bisher mit dem Ofenrohr ins Gebirge.Zwei Blogger schaffen nun das was XING selbst bislang noch nicht kann: Es gibt für Internet Explorer und Opera die “Plugins” als Download, so das man über die im Browser integrierte Suchbox XING durchsuchen kann.Hier finden Sie Infos zur XING-Suche mit dem Microsoft Internet Explorer 7. Hier geht es direkt zum Download.

Hier finden Sie den Download für Opera.

Danke an Kay vom Giza-Blog (IE7) und Tobbi vom Tobbis-Blog (Opera).

Add comment Januar 5th, 2007

OpenBC / Xing - Börsengang

OpenBC / Xing wagt sich als erstes deutsches “Web 2.0-Unternehmen” den Sprung an die Börse. Im Rahmen des geplanten Börsengangs ist die bevorrechtigte Zuteilung von Aktien an Mitglieder der Xing-Plattform geplant, die bestimmte objektive Kriterien im Hinblick auf Status und Dauer der Mitgleidschaft erfüllen sowie ihren Wohnsitz in Deutschland oder der Schweiz haben. Mit dem Börsengang soll das weitere Wachstum von Xing finanziert werden. Rund 100 Millionen Euro, schätzen Experten, könnte das Unternehmen an der Börse einsammeln. Geld, das vor allem in die Erschließung neuer Kunden im Ausland fließen soll. “Ich selbst erhalte davon nichts”, sagt Hinrichs gelassen auf eine entsprechende Frage. Die Open Business Club AG plant in Abhängigkeit von der Entwicklung am Kapitalmarkt innerhalb der nächsten sechs Monate ihren Börsengang. Neben dem öffentlichen Angebot der Aktien in Deutschland und der Schweiz ist eine internationale Privatplatzierung bei institutionellen Investoren vorgesehen. Die Gesellschaft strebt die Notierung im Prime Standard des amtlichen Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse an. Als gemeinsame Konsortialführer wurden die Deutsche Bank und Lehman Brothers International mandatiert. Große Fondsgesellschaften im In- und Ausland hätten Interesse an dem Debüt gezeigt, so OpenBC-Chef Lars Hinrichs gegenüber der “Financial Times Deutschland”

Quelle: http://corporate.xing.com

1 comment Dezember 10th, 2006



Relevante Suchbegriffe: