WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.146.50.80', '2017-11-20 14:33:00', NULL, NULL, NULL, 470, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Suchergebniss - Informationen zu ‘Yahoo’

Yahoo überholt Google in der Kundenzufriedenheit

Googles Stern beginnt zu bröckeln: In der jährlichen Zufriedenheitsstudie der Universität von Michigan schnitt Yahoo erstmals besser ab als der Suchmaschinenprimus.

Das Internet-Portal Yahoo hat in einer Studie der Unversität von Michigan in Sachen Kundenzufriedenheit erstmals besser abgeschnitten als Erzkonkurrent Google. Die rund 70.000 Befragten gaben dem Web-Unternehmen der ersten Stunde 79 von 100 Zufriedenheitskunden – 3,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Google hingegen musste im Rating Einbußen hinnehmen und sank um 3,7 Prozent auf 78 Punkte. Im Ansehen punkten konnte Yahoo vor allem durch seine E-Mail- und Social-Network-Funktionen, während Google weiterhin die dominierende Suchmaschine bleibt.

2 comments August 17th, 2007

Microsoft Online-Anzeigen - Google & Yahoo Konkurrenz?

Microsoft Chefs sind von den bisherigen Geschäftsergebnisse der Online-Sparte nicht gerade begeistert: Im vergangenen Quartal konnte Microsofts Online-Bereich den Quartalsumsatz zwar um 580 auf 688 Millionen US-Dollar steigern, aber gleichzeitig stieg auch der operative Verlust von 187 auf 239 Millionen US-Dollar. Nicht gerade herrlich für einen Bereich, in dem der Konzern unter anderem mit der Live-Strategie einen guten Teil seiner Zukunft sieht. Eine Reorganisation des Online-Anzeigengeschäfts rund um die gerade abgeschlossene Übernahme von aQuantive soll nun Besserung bringen.

Schon bei der Ankündigung der amerikanischen Online-Werbefirma für sechs Milliarden US-Dollar hieß es, damit versuche Microsoft, wieder etwas stärker zu Google aufzuschließen – der Suchmaschinenprimus hat bereits 3,1 Milliarden US-Dollar für den Online-Werbevermarkter Doubleclick hingeblättert und seine Führungsposition bei der Online-Werbung vor Yahoo und Microsoft weiter ausgebaut. Eine neue Sparte, als “Advertiser and Publisher Solutions” geführt, soll Microsoft eine bessere Position verschaffen – sie besteht im Kern aus der übernommenen aQuantive und allen Bereichen, die bei Microsoft bislang Anzeigen für die verschiedenen Online-Dienste, aber etwa auch In-Game Ads für Computerspiele verkauften. Geführt wird sie vom bisherigen aQuantive-Chef Brian McAndrews. Er ist direkt Kevin Johnson, Chef von Microsofts Platforms & Services Division, unterstellt.

aQuantive war 1997 gegründet worden und verbuchte im ersten Quartal 2007 eine Umsatzsteigerung im Jahresvergleich um 55 Prozent auf 142,6 Millionen US-Dollar, der Quartalsgewinn stieg um 87 Prozent auf 14,2 Millionen US-Dollar. aQuantive ist auch die Mutter von Avenue A Razorfish, der größten interaktiven US-Werbeagentur. Johnson kommentiert die Umorganisation bei Microsoft nach dem Abschluss der aQuantive-Übernahme, dies sei ein wichtiger Schritt, um sowohl Anteile am Online-Anzeigenmarkt, der 40 Milliarden US-Dollar umfasse, zu gewinnen, als auch am allgemeinen, 600 Milliarden großen Anzeigenmarkt, der sich zunehmend den Werbeplattformen bei Online-Diensten und anderen, auf IP-Netze aufsetzenden Offerten zuwende. Dazu zählt Johnson unter anderem auch IPTV- und Spiele-Plattformen, auf denen Microsoft mit der neuen Geschäftssparte ebenfalls reüssieren möchte.

1 comment August 14th, 2007

Yahoo Kooperation mit StudiVZ und SchülerVZ

Yahoo hat StudiVZ und SchülerVZ als Partner gewonnen.

Gewonnen? Naja relativ unspektakulär, wenn man bedenkt dass der neue StudiVZ Chef Marcus Riecke schon mal für einen Bereich dieses Unternehmen - heute Yahoo! eGroups - gearbeitet hatte.

Weiter heißt es, dass im Rahmen einer umfangreichen Kooperation die vier Millionen Mitglieder der beiden Online-Communities die zu Holtzbrinck gehören, verschiedene Suchprodukte von Yahoo auf beiden Netzwerken nutzen können. Neben den kommerziellen Suchergebnissen von Yahoo Search Marketing stellt Yahoo den Online-Netzwerken exklusiv eine Web Search sowie für die registrierten Nutzer eine Suche für die Website zur Verfügung.

Die neue Vereinbarung zwischen Yahoo und dem StudiVZ-Vermarkter GWP ergänzt die bestehende Partnerschaft beider Vermarkter im Bereich Suche. Die Suchprodukte von Yahoo sind bereits auf den Online-Seiten von “Handelsblatt“, “WirtschaftsWoche” und “Die Zeit” integriert.

Interessant wohin und wie sich diese Zusammenarbeit zwischen einem der reichweitenstärksten Internetportale weltweit und einem der größten Web 2.0 Social Communities Europas so entwickeln wird.

Anzumerken bleibt, bei Google Deutschland war wohl (noch) nix zu holen!? ;)
Mehr bei emar.de

2 comments August 1st, 2007

StudiVZ - Marcus Riecke neuer Chef ab August 2007

studivz-logo.gifDie Studenten-Online-Community StudiVerzeichnis kurz “studiVZ” bekommt nach einem Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung” im August einen neuen Geschäftsführer. An der Spitze des Unternehmens wirkt demnach künftig Marcus Riecke. Die beiden bisherigen “studiVZ-Bosse Dennis Bemmann und Michael Brehm müssen sich dem Bericht zufolge dem neuen Chef unterordnen. Riecke arbeitet derzeit als Nordeuropachef bei “eBay”. Davor war er unter anderem Europageschäftsführer bei eGroups (heute Yahoo! Groups), Vice President New Business bei AOL Deutschland und Geschäftsführer bei Lycos Deutschland.

Rieckes Verpflichtung ist die zweite wichtige Personalie im Hause “studiVZ”. Erst kürzlich hat das Berliner Büro bekannt gegeben, dass Dirk Hensen im August Leiter Unternehmenskommunikation wird. Zuvor wirkte Hensen unter anderem bei Yahoo Deutschland, Shell Deutschland und Hubert Burda Media.Da tut sich einiges im Hause StudiVz. Vielleicht wird die Sache ja dann auch endlich mal professionell und angenehmer in seinem Auftritt als Unternehmen ;)

BasicThinking z.b. drückt es auch recht treffend aus: “Wird StudiVZ also lediglich zu einer Seite mit vielen Page Impressions verkommen, weil echte Entrepreneuere an Bord fehlen?

1 comment Juli 16th, 2007

Yahoo Suggest Search

yahoo-logo.gifNeue Funktion liefert Vorschläge zu Sucheingaben.
Yahoo hat in seine Suchmaschine eine neue Funktion namens “Suggest” integriert. Damit werden Eingaben automatisch vervollständigt, indem ein Algorithmus versucht zu erkennen, was der Nutzer eingibt. Leider gibt es diese Funktion derzeit nur auf der US-Präsenz von Yahoo (www.yahoo.com). Gibt der Nutzer in das Suchfeld auf Yahoo.com etwas ein, erscheint kurze Zeit später ein Drop-Down-Bereich, in dem Vorschläge gemacht werden, die zur Eingabe passen. Somit soll dem Nutzer Tipparbeit bei komplizierten Worten abgenommen werden. Außerdem sollen so Tippfehler vermieden werden. Yahoo Suggest steht derzeit nur auf den US-Seiten der Suchmaschine bereit. Die deutsche Version von Yahoo kennt diese Neuerung noch nicht.

“Suggest” ist jedoch nichts neues, aber Yahoo ist wohl die erste Suchmaschine die diese Ajax-unterstützte Suche nicht mehr nur im Beta-Status testet. Googles Toolbar z.B. hat ebenfalls schon eine “Suggest-Search“. Sowie gibt es eine Beta-Version von Google Suggest bei Google Laps.

Bei einer suggested Search werden die getippten Buchstaben des Suchwortes unmittelbar im Hintergrund zum Server übertragen und das jeweilige Ergebnis wird im Hintergrund in Sekundenschnelle zurückgeschickt und “live” in die bestehende Seite eingefügt. Dieser Vorgang wiederholt sich bei jedem getippten Buchstaben.

1 comment Juli 12th, 2007

Yahoo Go 2.0 startet in deutscher Sprache

yahoo-mobile_logo.gifYahoo! launcht deutsche Version für mobiles Internet
Ab Freitag bietet Yahoo seine Mobilfunk-Service Plattform “Yahoo Go” für die mobile Internetnutzung auf dem Handy auch in deutscher Sprache an. Neben Deutschland werden lokalisierte Beta-Versionen in zwölf weiteren Ländern in Europa und Asien veröffentlicht, teilte das Unternehmen mit. Bis Ende des Monats soll das deutsche “Yahoo Go 2.0” zunächst für mehr als 200 Handymodelle verfügbar sein, zeitgleich in den USA die erste offiziell fertige Version von Yahoo Go 2.0 an den Start gehen.

Nach Angaben von Yahoo-Deutschland-Chef Terry von Bibra wurde der Internet-Mobilfunkservice in englischer Sprache seit Januar weltweit mehr als drei Millionen Mal heruntergeladen. Die Software bietet auf dem internettauglichen Handy Funktionen wie die mobile Internet-Suche, Kommunikation über E-Mail oder Messenger sowie den Zugriff auf online gespeicherte Daten. In der neuen deutschen Version sollen sich auch E-Mail-Anhänge in verschiedenen Formaten wie PDF, Excel oder Microsoft Word öffnen lassen.
Yahoos Handy-Suche startet als Beta-Version!
Von lokalisierten Software-Versionen vor allem für Europa und Asien verspricht sich das Internet-Unternehmen eine deutliche Ausweitung der Nutzerzahlen – wegen zuletzt nicht zufriedenstellender Geschäftsentwicklung hat Yahoo gerade seinen CEO ausgetauscht: Firmenmitgründer Jerry Yang soll es nun wieder richten. In Deutschland hatte sich Yahoo bei der Lokalisierung der Fototauschbörse Flickr viel Ärger eingehandelt: Aus Rücksicht auf die deutsche Gesetzgebung werden hierzulande vermeintlich anstößige Bildinhalte einfach gesperrt. Dieses Vorgehen entfachte im Internet prompt einen heftigen Proteststurm. Viele Nutzer werfen dem Unternehmen Zensur vor und riefen zum Boykott auf.

2 comments Juni 20th, 2007

Jerry Yang neuer Yahoo-Chef - Terry Semel tritt zurück

yahoo-logo.gifDer Mitgründer von Yahoo wird neuer Chef des Konzerns.
Jerry Yang muss noch mal ran. Er löst Terry Semel ab - der nach heftiger Kritik wegen der Krise des legendären Internet-Konzerns gehen muss.

Semel habe den Wunsch gehabt, “einen Schritt zurückzutreten”, teilte der Konzern in der Nacht mit. Er war sechs Jahre CEO von Yahoo sein Nachfolger wird Mitgründer Jerry Yang. Der 64-jährige Semel wird weiter beratend in der Unternehmensführung mitarbeiten. Außerdem wird die frühere Finanzchefin Susan Decker Präsidentin des Verwaltungsrats. Sie wurde erst kürzlich zur Chefin von Yahoos Werbeaktivitäten befördert und galt eigentlich als Semels Thronfolgerin.

Semel sagte zu seinem Rückzug, er habe schon früher im Vorstand gesagt, es brauche “früher oder später” einen Personalwechsel. “Jetzt ist die Zeit für eine neue Unternehmensführung gekommen, mit anderen Fähigkeiten und Stärken, die das volle Potential des Konzerns wecken kann.” Es sei “die richtige Sache, und jetzt ist die richtige Zeit”.

Yang war zuletzt Mitglied des Verwaltungsrates. Der gebürtige Taiwaner hatte das Unternehmen 1994 gemeinsam mit David Filo gegründet. Ob der Wechsel zurück zu dem Mitgründer des Konzerns als Signal des Aufbruchs bei den Anlegern ankommt, ist abzuwarten - die erste Reaktion an den Börsen war jedenfalls positiv: Die Yahoo-Aktie stieg nachbörslich bis 23 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit um mehr als 4,5 Prozent, zuvor zeitweise sogar um acht Prozent. Schon während des Handelstages hatte sie um drei Prozent zugelegt.

Der Führungswechsel gilt als wichtiger Versuch, Vertrauen bei den Investoren wiedergutzumachen. Yahoo steckt seit Jahren in Problemen. Im Markt für Suchmaschinen und Internet-Werbung kann sich der Konzern nicht gegen Marktführer Google behaupten. Erst vor Tagen hatte es bei der Hauptversammlung eine offene Auseinandersetzung zwischen Semel und Anteilseignern gegeben. Letztere kritisierten Yahoos enttäuschende Leistungen vor in den vergangenen anderthalb Jahren. Er habe keine konkreten Ideen, wie das Unternehmen im Wettkampf mit Google verloren gegangenen Boden wieder gut machen könne. Seit der Hauptversammlung 2006 war der Yahoo-Aktienkurs um 18 Prozent gesunken - Konkurrent Google legte im gleichen Zeitraum an der Börse um 32 Prozent zu.

Vor allem im lukrativen Online-Anzeigenmarkt ist Yahoo gegenüber Google zuletzt massiv zurückgefallen. Das Top-Management musste schon auf der Hauptversammlung dafür geradestehen, manche Mitglieder des Führungsgremiums wurden nur mit knapper Mehrheit wiedergewählt. Investor Eric Jackson forderte Semel auf, sich für seine Leistungen in den vergangenen drei Jahren zu entschuldigen - Jackson ist ein starker Kritiker des Managements. Seit Januar macht er über die Videoplattform YouTube seinem Ärger über den schwachen Aktienkurs Luft und hat außerdem einen Blog eröffnet, um nach eigenen Angaben die “Wikiisation” von Yahoo voranzutreiben.

Semel begegnete bei der Hauptversammlung den Vorwürfen noch betont gelassen. “Wir sind besser aufgestellt als jemals zuvor”, sagte er und versprach, Yahoo werde den Abstand zum Marktführer Google verringern. Projekt Panama, ein neues Werbenetzwerk, das Yahoos überholtes Overture-System ersetzen soll, werde schon im zweiten Quartal die Geschäftszahlen erkennbar verbessern.

Vielen Aktionären waren diese Versprechungen nicht konkret genug. Yahoo-Mitbegründer Jerry Yang kommentierte damals: “Dies sind ziemlich aufregende Zeiten für Yahoo.” Jetzt muss er wieder übernehmen - ihm wird offensichtlich als Einzigem zugetraut, neues Vertrauen bei den Anlegern zu gewinnen.

Mehr auf Spiegel online.

3 comments Juni 19th, 2007

Flickr.de - Yahoo Online-Bilderdienst in deutscher Sprache

flickr-logo.gifYahoos Online-Bilderdienst Flickr ist nun endlich auch in deutscher Version verfügbar. Auf flickr.de können Nutzer Fotos und Bilder online stellen und anderen den Zugriff auf Bildergalerien gewähren.

Nicht nur deutsche Flickr Süchtige atmen auf, neben der deutschsprachigen Variante soll Flickr dann auch gleich in den Sprachen Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Koreanisch und Chinesisch verfügbar sein. Durch die Lokalisierung sollen Nutzer Flickr leichter bedienen können, die vor der nur englischsprachigen Bedienoberfläche zurückgeschreckt sind.

Im März 2005 hatte Yahoo den Online-Bilderdienst Flickr übernommen. Seitdem mussten sich die deutschsprachigen Flickr-Nutzer nun schon über zwei Jahre gedulden, bis die Webseite auch mit deutschsprachiger Oberfläche zur Verfügung steht.

Übrigens die Domain Flickr.de gabs vorher schon…

die bis vor kurzem noch einsehbaren Seite hieß vorher Wangluo (siehe Screenshot) und war ein Dienstleistungsangebot der Kanzlei Flick. Auf diesen Seiten informierte Sie über Ihre Tätigkeit sowie rechtliche Aspekte der Internetbranche. Die Themen waren gezielt auf Markenrecht, IT-Recht und Internet-Recht ausgerichtet.

flickr-de-google-suche.gif

Auch bei der aktuellen Google-Suche (Stand: 12.06.07) nach flickr.de wird einem dieser Title: “Wangluo; Die Start-Up-Sparte der Kanzlei Flick; Markenrecht, IT-Recht” und folgende Description im Suchergebniss angezeigt: “Willkommen bei Wangluo. Diese Webseite ist ein Dienstleistungsangebot der Kanzlei Flick. Auf diesen Seiten informieren wir über unsere Tätigkeit sowie…”

Nachfolgend noch ein Cache der flickr.de Domain vom 19. Mai 2007:

screenshot-wangluo.gif

Was die wohl für diese Domain bekommen haben? Falls flickr nett war einen kleinen Batzen Geld, falls nicht ne Klage wegen Benutzung des Markennamens. ;)

So nun nochmal zurück zur Flickr Einführung in den deutschprachigen Raum:

Nachfolgend eine Pressemeldung, welche Yahoo! zur deutschen Version von Flickr veröffentlicht hat:

Yahoo! präsentiert deutsche Version von Flickr - Nutzer können nun noch einfacher über 525 Millionen Fotos entdecken und mit einer der größten Foto-Sharing-Communities der Welt teilen

München, 12. Juni 2007 – Deutsche Fotofans können die über 525 Millionen Bilder bei Flickr ab heute in ihrer eigenen Sprache entdecken, finden, verwalten und mit den über acht Millionen Nutzern der weltweiten Community teilen. Hierzu bietet ihnen Yahoo! eine lokalisierte Version seiner Foto-Sharing-Plattform Flickr (www.flickr.com) auf Deutsch, die den Zugang zu einer der größten Foto-Communities der Welt noch einfacher macht. Neben der deutschen Version startet Yahoo! zusätzliche Flickr-Versionen auf Französisch, Koreanisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Chinesisch.

„Millionen weltweite Nutzer teilen regelmäßig Fotos jeder erdenklichen Situation ihres täglichen Lebens mit der Flickr Community. Damit hat sich Flickr mittlerweile als Spiegel des aktuellen Zeitgeistes etabliert“, so Terry von Bibra, Geschäftsführer Yahoo! Deutschland. „Die neuen lokalisierten Versionen von Flickr werden diesen Dialog durch sieben zusätzliche Sprachen weiter vereinfachen und auch diejenigen Nutzer miteinander verbinden, die vielleicht nicht dieselbe Sprache sprechen, aber die gleiche Leidenschaft teilen.“

Diesen Meilenstein in der Geschichte der Community wird Flickr mit einer weltweiten Event-Reihe feiern. Die ersten Veranstaltungen starten noch in diesem Monat in Berlin, Paris, London und Montreal. Darüber hinaus wird Flickr ein „24 Hours of Flickr“-Buch herausgeben, das einen Tag im Leben der Community illustriert. „24 Hours of Flickr“ ist ein globales Foto-Projekt, zu dem Menschen auf der ganzen Welt am 5. Mai 2007 ihre persönlichen Fotos des Tages bei Flickr hochgeladen haben. Herausgekommen ist ein bildgewaltiges und spannendes Portrait des derzeitigen globalen Zeitgeistes. Mehr Informationen über „24 Hours of Flickr“ gibt es unter www.flickr.com.

Über Flickr
Flickr ist eine der weltweit führenden Foto-Sharing-Communities im Internet. Bei Flickr können die Nutzer Momente des täglichen Lebens in Form von Fotos entdecken, finden, verwalten und mit Freunden, Familie und der ganzen Welt teilen. Mit 24 Millionen weltweiten Besuchern jeden Monat (Quelle: Comscore WorldMatrix, April 2007) fungiert Flickr als ein Spiegel dieser Welt und hat das Teilen und Entdecken persönlicher Eindrücke in Form von Fotos revolutioniert. Flickr wurde im Februar 2004 von Ludicorp entwickelt und wurde im März 2005 von Yahoo! Inc. übernommen. Im Internet ist Flickr unter www.flickr.com erreichbar.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Kontaktinformationen:
Yahoo! Deutschland GmbH
Ansprechpartner Dirk Hensen
Head of Business to Consumer PR
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +4989231970
Mail: de-presse[at]europe.yahoo-inc.com

Medienkontakt Deutschland:
FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg

Telefon: +494067944636
Telefax: +49 (40) 67 94 46 - 11

Mail: yahoo[at]faktor3.de
Web: www.faktor3.de

Update: Mittlerweile leitet Flickr.de auf Flickr.com weiter! Die Domains Flickr.fr Flickr.es Flickr.it usw. gehören übrigens noch nicht dem Hause Yahoo! / Flickr.com

1 comment Juni 12th, 2007

Alpha die neue Yahoo Ajax MetaSuchmaschine

Alpha, eine MetaSuchmaschine bei welcher der User seine eigene Ergebnisse (auf Grund von Ajax/WEB 2.0 Anwendungen) zusammenstellen kann auch “personalized search” genannt. Zu den normalen Yahoo Suchergebnissen werden auch noch Daten von Flickr, Yahoo Answer, Youtube, Yahoo News Search und Wikipedia abgefragt.

Die Einbindung der Ergebnisse anderer Suchmaschinen in Yahoo Alpha geschieht über “OpenSearch RSS“, indem das OpenSearch-Format verwendet wird. Um eigene Suchmaschinen in den Dienst einzubinden, ist ein kostenlos verfügbares Yahoo-Konto erforderlich.

Yahoo Alpha befindet sich noch im Beta-Test, kann aber bereits ausprobiert werden. Bislang scheint es den Dienst der anpassbaren Suchmaschine nur in Australien zu geben.

Add comment April 11th, 2007

Mobilfunkriesen vs. Google & Yahoo!

Vodafone, T-Mobile & Co wollen eine eigene Handysuche entwickeln.

Die Netzbetreiber wollen das große Geschäft mit der mobilen Suche nicht den Internetfirmen Google und Yahoo! überlassen. Um die sinkende Einnahmen bei den Gesprächsverbindungen auszugleichen planen die Unternehmen mit einer eigenen Suchmaschine für Handys Google und Co. zuvorzukommen. Innovative Gespräche werden auf der Handy-Fachmesse 3GSM in Barcelona erwartet.

Der Markt für Mobilfunkwerbung ist noch jung, jedoch werden ihm hohe Wachstumsraten zugesagt, hier sehen die Mobilfunkanbieter Ihre Chance!
“Diese Art der Werbung wird im Übrigen als effizienter eingeschätzt als Desktop-Werbung, da bei der mobilen Suche zugleich auch Ortskoordinaten zur Verfügung stehen und somit eine geographische Komponente in die Werbung mit einfließen kann. Werber können damit nicht nur themen-, sondern auch ortsbezogen werben.”

Quellen: Golem & Heise

Add comment Februar 5th, 2007

Seitwert.de - Seit(en)wert ermitteln

Auf einen Blick, schnell und einfach, “aussagekräftige Werte” über (s)eine Webseite ermitteln. Klasse und praktische “Tool”-Seite für Webmaster, SEOs und “wer hat den Größten & Längsten - Süchtige”. Der Webseiten-Check von seitwert.de - ermitteln Sie Ihren Seitenwert!

Spannend an dem Projekt ist die Kombination aus Rankingzahlen bei Google, Yahoo und Alexa, einer technischen Bewertung (meta tags und w3c konformität) und zusätzlich einer Beurteilung der Social Boomarking Ergebnisse. Daneben wird auch das Alter der Domain und das Listing bei Wiki und DMOZ als Kriterium herangezogen. Hier gehts zu Seitwert »

PS: Natürlich gibt es bessere Tools. ;)

UPDATE (Mai 2007): Seit neusten werden auch Verlinkungen von bekannten Social Bookmarking (wie Delicious, Mister Wong, LinkArena und auch Yigg) Anbietern bewertet.

3 comments Februar 2nd, 2007

Next Posts



Relevante Suchbegriffe: