WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.156.92.138', '2017-08-24 03:08:56', NULL, NULL, NULL, 857, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Suchergebniss - Informationen zu ‘deutschland’

LinkedIn.de - Xing Konkurrenz LinkedIn startet in Deutschland

Das Business-Netzwerk LinkedIn hat heute eine deutsche Ausgabe seines Angebots gestartet.

Die Macher verkünden ehrgeizige Ziele. “Unser Ziel ist es, die aktuelle Mitgliederzahl von 500.000 Entscheidern in Deutschland bis zum Jahresende auf eine Million zu verdoppeln“, so Kevin Eyres, European Managing Director bei LinkedIn. Laut Eyres konnte LinkedIn die Zahl seiner Nutzer hierzulande im vergangenen Jahr um 62 Prozent steigern. In Kürze sollen nun auch verstärkt deutsche Inhalte auf die Seite kommen. “In den kommenden Wochen werden wir einige Partnerschaften mit deutschen Verlagen ankündigen, um lokale Inhalte zu bekommen. Uns geht es vor allem um Nachrichten und Stellenangebote. Wir sind aber auch offen für weitere Kooperationen”, so Eyres gegenüber der Faz.

Der Deutschland-Start von LinkedIn.de war mehrfach verschoben worden. Schon für 2007 und 2008 gab es Ankündigungen für den Launch des Angebots, “aber irgendwie kam immer ein anderes Projekt dazwischen”, so Gründer Reid Hoffman im August 2008. Im letzten Jahre startete das Netzwerk stattdessen eine spanische und eine französische Version. Laut eigenen Angaben verfügt LinkedIn über 35 Millionen Mitglieder weltweit und neun Millionen in Europa. Zum Vergleich: Xing meldet für sein gesamtes Angebot rund 6,5 Millionen Mitglieder.

Es wird spannend sein zu beobachten, welche Dynamik der Markt für Business-Netzwerke in Deutschland jetzt bekommt. Xing ist der etablierte Platzhirsch, LinkedIn versucht mit seiner internationaleren Ausrichtung zu punkten. Der Kampf beginnt! ;)

1 comment Februar 4th, 2009

Web-Relaunches stehen ganz oben auf der Investitionsliste

Der Relaunch von Websites steht ganz oben auf der Investitionsliste deutscher Unternehmen im Internet. Das geht aus einer Online-Umfrage von iBusiness. Gleich dahinter in der Wichtigkeit stehen zwei Marketing-Techniken, die Experten eigentlich höher vermutet hätten.

Knapp jeder vierte Befragte antwortete auf die Frage, in was für Internet-Projekte Unternehmen bzw. Kunden-Unternehmen zur Zeit bzw in den nächsten Monaten investieren, mit der Antwort “Relaunches”.Erst danach folgen Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM) mit 19 bzw 14 Prozent der Antworten. Offenbar haben die deutschen Unternehmen ihre Hausaufgaben in diesen Marketingfeldern bereits gemacht, so dass sie dort nicht mehr so viel Investitionsbedarf sehen. Das gilt offensichtlich auch für den Backend-Bereich. Intranet und Extranet sehen nur acht Prozent der online Befragten.

In neue Sites (11%), neue Shops (3%) und neue Methoden (11%) sieht jeweils nur eine Minderheit aktuellen Investitionswillen.

Add comment Januar 27th, 2009

Konsumgutschein - die Rettung für Deutschland?

500€ Konsumgutschein - Konjunkturprogramm für Deutschland

Die Bundesregierung setzt sich aktuell für Konsumgutscheine ein.

Die Politiker schlagen u.a. vor dass alle Erwachsenen einen Gutschein über 500 Euro bekommen, mit dem innerhalb von acht Wochen Waren gekauft oder Rechnungen von Handwerkern beglichen werden könnten, wenn auch ein Eigenanteil von 200 Euro geleistet würde. Der “Wirtschaftsweise” Peter Bofinger schlägt 125 Euro vor.

Was ist eure Meinung kann solch ein Staatszuschuss / Wirtschaftsanreiz die Konjunktur retten?

Die ersten Unternehmen setzen die Geschichte schon geschickt zu Ihren eigenen Zwecken ein. Auch wir als Online-Marketing Agentur möchten Ihnen weiterhelfen und bieten aktuell einen Startgutschein für SEM & SEO - informieren Sie sich noch heute kostenlos und unverbindl. »

1 comment Dezember 9th, 2008

Youtube Partnerprogramm startet in Deutschland

Auch deutsche Hobbyregisseure können künftig mit ihrem Videocontent bei Youtube Geld verdienen - und Marketer erhalten neue Werbespielfelder.

Das im Mai 2007 vorgestellte Youtube-Partner-Programm, bei dem Youtube-Mitglieder über Werbeeinblendungen mit ihren Videos Geld verdienen können, ist ab sofort auch in Deutschland und Frankreich nutzbar. Voraussetzung für die Teilnahme am Programm ist, dass die Youtube-Mitglieder die Videos selbst produziert haben und das Copyright an ihren Clips besitzen. Darüber hinaus müssen die Videos durchschnittlich mehrere tausend Zuschauer finden. Insgesamt bietet Youtube sein Partnerprogramm nun in acht Ländern an.

Add comment Juni 26th, 2008

Neues Iphone - mobiles Web wird schneller

Das iPhone, Apples Schrittmacher für die mobile Internet-Nutzung, wird besser, leichter und deutlich billiger - kurzum: Es zielt künftig auf den Massenmarkt. Am 11. Juli wird das neue iPhone auch nach Deutschland kommen - mit schneller Surfanbindung via UMTS und als vollwertiges Navi mit GPS.Das iPhone 2.0 glänzt mit entscheidenden Verbesserungen und überraschend niedrigem Preis: In den USA kostet es nur noch 199 Dollar, halb so viel wie der Vorgänger. Die Preise in Deutschland stehen noch nicht fest. Steve Jobs stellte die mobile Surfstation mit integriertem Telefon, iPod und Navi am Montagabend in San Francisco vor. Es soll deutlich schneller Web-Seiten aufrufen, beinahe in WLAN-Geschwindigkeit. Außerdem wurden neue Business-Funktionen, Ortungs- und Speicherdienste, aber auch Spiele entwickelt. Einziger Wermutstropfen: Das neue Gerät wird in Kunststoff gefasst sein statt in Metall. Im Juli soll das iPhone 3G, wie das Gerät offiziell heißt, in 22 Ländern zu haben sein, bis zum Jahresende in 70.

1 comment Juni 10th, 2008

Digg.de - Digg startet in Deutschland

Während es bislang nur Gerüchte sind, dass Microsoft und Google um die Web-2.0-Nachrichtenseite Digg.com feilschen, hat Gründer Kevin Rose offiziell bestätigt , dass sein Dienst auch bald in Deutschland starten wird!

2 comments März 12th, 2008

asus eee

Schon seit einiger Zeit wird über ein (Sub-) Notebook von Asus zum Kampfpreis von 199 US-Dollar gemunkelt. Jetzt ist es soweit, die ersten Geräte sind in Hamburg den “VIPs” präsentiert worden: Asus EEE heißt der große Coup. Offiziell sollen die Geräte bereits ab Dezember in Deutschland erhältlich sein.

1 comment Dezember 5th, 2007

Hallimash - neuer Blog Marktplatz für Deutschland

hallimash geht mit der ersten BETA-Version online.

Mit hallimash ist es ab sofort auch möglich Produkte,
Websites, Services oder einfach sein Unternehmen zu bewerben.

Blog-Marketing, ist in den USA bereits ein fester Bestandteil im Online- Marketingmix der Unternehmen.

hallimash bietet hierzu ein Netzwerk von unabhängigen Bloggern in allen relevanten Themenbereichen. Unternehmen können diese Blogger beauftragen über Ihr Produkt, Ihre Website, Ihren speziellen Service oder Ihr Unternehmen zu bloggen, also eine Rezension also einen post/artikel zu schreiben. Weiter können Produkttests, Markt- oder Meinungsforschungen in Auftrag geben werden!

Der Mehrwert für den Blogger:

Tun Sie das, was Sie am liebsten tun!
Bloggen Sie über Webseiten, Produkte,
Dienstleistungen oder Unternehmen.

Sorgen Sie mit Ihrer freien Meinung
für Feedback und lassen Sie sich für
Ihr Engagement honorieren!

4 comments Dezember 3rd, 2007

Neue Muster-Widerrufsbelehrung für deutsche Online-Shops

Nach Jahren öffentlicher Kritik an seiner Muster-Widerrufsbelehrung hat das Bundesjustizministerium nun einen Diskussionsentwurf für eine verbesserte Variante vorgelegt. Nachdem verschiedene Gerichte das amtliche Muster einer Widerrufsbelehrung für nicht rechtskonform erklärt hatten, wurden in der Vergangenheit viele Online-Shops wegen angeblich mangelhafter Widerrufsbelehrung kostenpflichtig abgemahnt, obwohl sie das offizielle Muster verwendeten.

Die Muster-Widerrufsbelehrung soll zum einen Verbraucher über ihre Rechte informieren und zum anderen Online-Händlern Rechtssicherheit und Schutz vor Abmahnungen bieten. Doch genau Letzteres ist nicht mehr der Fall: Denn mehrere Online-Händler erhielten in der Vergangenheit Abmahnungen, weil sie die von der Bundesregierung vorgeschlagene Musterwiderrufsbelehrung in ihrem Angebot benutzt hatten. Na prima…

Anders als von DIHK und Trusted Shops vorgeschlagen sollen Händler entsprechend dem Entwurf verpflichtet werden, in der Belehrung viele Paragrafen im Wortlaut wiederzugeben. Damit umfasst der Text - abhängig vom speziellen Fall - zum Teil über 1.700 Wörter, das sind rund vier DIN-A4-Seiten Text. Dies sei für Unternehmer unpraktikabel und für die Verbraucher intransparent, meint Trusted Shops. Zudem wird kritisiert, dass das Muster nach aktueller Planung weiterhin Bestandteil der Verordnung BGB-InfoV bleibt und auch künftig keinen Gesetzesrang hat. Dadurch sei es nach wie vor möglich, dass Gerichte Textbestandteile monieren, weil sie dem übergeordneten Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) widersprechen. Händler hätten bei Verwendung des neuen Musters auch in Zukunft keine Rechtssicherheit.

Na dann…

1 comment November 27th, 2007

Mini GmbH - Information zur 1 € Euro GmbH-Reform

Kommt Sie oder kommt Sie nicht!?

Die Rechtsform der 1 Euro GmbH bzw. ein Euro GmbH soll aufgrund der Reform der gesetzlichen Grundlage der GmbH, eine existenzgründerfreundliche Variante der bisherigen GmbH werden und somit in Deutschland endlich einen ebenbürtigen Ersatz für die englische Ltd. bieten, welche bis dato eine große Abwanderungswelle deutscher Unternehmen zufolge hatte.

Mit einem Mindestkapital von einem Euro besteht für Existenzgründer ab 01.01.2008 die Möglichkeit eine Existenzgründung in Form der so genannten haftungsbeschränkten 1 Euro GmbH vorzunehmen.

Die Existenzgründung der Mini GmbH oder Unternehmergesellschaft (genaue Bezeichnung steht noch nicht fest) erfolgt bei Verwendung einer vorgegebenen Mustersatzung beurkundungsfrei. Das Eintragungsverfahren beim Handelsregister soll durch die komplette Abkopplung vom verwaltungsrechtlichen Genehmigungsverfahren beschleunigt werden.

Ist die 1€ / ein Euro GmbH eine Alternative zur Limited Gründung oder/und ein Gewinn für die deutschen Existenzgründer, was meint Ihr?

11 comments November 17th, 2007

Youtube spricht deutsch! - Youtube.de ab sofort aufrufbar

youtubede-adwords-anzeige.gifSeit heute (08.11.2007) ist youtube.de über 4 Monate nach der Ankündigung gestartet und endlich über die TLD (www.youtube.de) aufzurufen. Die deutschsprachige Version der großen Videoclip Plattform youtube.com war schon seit Juni/Juli im Gespräch als die ersten weiteren Sprachversionen von Youtube für FR, IT usw. online gingen! Hat aber aus verschiedenen rechtl. Gründen wohl etwas länger gedauert. Youtube & Google selber freuen sich über den Start via Adwords-Anzeige: “Youtube spricht deutsch - das warten hat sich gelohnt“.

Es gibt unter anderem einige Start-Partner wie ZDF, FC Bayern München, Universal Music, Kinowelt und das Goethe-Institut welche mit eigenen Kanälen vertreten sind.

Zum Start des deutschsprachigen Angebots veranstaltet YouTube den “Secret-Talents-Wettbewerb“, bei dem deutsche Nutzer ihre verborgenen Talente auf YouTube.de darstellen sollen. Auch einige Prominente sind zum Start dabei, der Gewinner wird am 6. Dezember 2007 bei der “Secret Talent Show” in Berlin bekannt gegeben.

Das Angebot auf YouTube Deutschland wird zudem von über 60 deutschen Content-Partnern mit eigens eingerichteten Kanälen erweitert. Dazu gehören Rundfunkanstalten, Sportorganisationen, Verlage, Musiklabels, Parteien, Filmvertriebe und Künstler - unter anderem das ZDF, FC Bayern München, VfB Stuttgart, Gruner + Jahr, Sportfive, FDP, Deutsche Welle, Universal Music, Sony BMG, NBC Universal Global Networks Germany, Kinowelt, Senator, Goethe-Institut, Greenpeace Deutschland, ohm:tv und das Deutsche Filminstitut. Andere deutsche Anbieter (myvideo.de, sevenload.de, clipfish.de) müss(t)en sich warm anziehen, geben sich aber gelassen.

4 comments November 8th, 2007

Facebook.de - Infos zur Facebook Internationalisierung

Facebook - die Social Networking Community mit 250.000 neuen Mitgliedern am Tag …

facebook.jpglegt jetzt erst so richtig los, die Internationalisierung steht bevor! Der Start von lokalen Sprachversionen wurde angekündigt, wodurch mit noch einem größeren Anstieg der Benutzer bzw. Mitgliederzahlen in den meisten europäischen Ländern zu rechnen ist. Und somit müssen sich andere WEB 2.0 Plattformen & Communities wie u.a. Studivz - der große Stern am deutschen WEB 2.0 Himmel - warm anziehen oder werden bald verglühen. ;)

Ursprünglich war der Launch von verschiedenen Sprachen noch für dieses Jahr geplant. In einem Interview mit Vanity Fair nennt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg aber Anfang 2008 als spätesten Zeitpunkt für die Internationalisierung des Social Networks. Also Facebook.de ist selbstverständlich schon gesichert, bleibt nur abzuwarten ob das Branding weiterhin auf .com-Domain also Facebook.com bestehen bleibt.

Es folgen nun aus informativen Zwecke ein paar demographische Daten über deutschen Facebook-Nutzer / Nutzerzahlen und Mitgliederzahlen in anderen Ländern (Stand: 20. Oktober 2007).

Gesamtzahl der Facebook-Mitglieder aus Deutschland: 260.000
davon im Network “Germany”: 140.000

Alter:
0 - 18 Jahre: 13.300
18 - 29 Jahre: 197.740
30 - 39 Jahre: 38.540
40 - 49 Jahre: 5.700
50 - 59 Jahre: 1.740
60 - 65 Jahre: 2.740

Mehr Soziodemographische Daten zu Facebook Deutschland bei zweinull.cc

Facebook-Mitgliederzahlen in Europa:
Großbritannien: 6,4 Millionen (ca. 10 Prozent aller Briten)
Norwegen: 891.000 (fast 20 Prozent aller Norweger)
Schweden: 828.000 (ca. 10 Prozent aller Schweden)
Frankreich: 430.000
Deutschland: 260.000
Spanien: 179.000
Italien: 121.000
Niederlande: 110.000
Schweiz: 100.000

USA: 20 Millionen
Kanada: 7,4 Millionen

Abzuwarten bleibt nun wie die Neuanmeldungen in den spezifischen Ländern nach oben schießen wenn Facebook Länder- bzw. sprachspezifische Versionen anbietet!

7 comments November 2nd, 2007

Google goes Munich - Google Standort München

Google will in München forschen und entwickeln
Google hat sein erstes Forschungs- und Entwicklungszentrum in Deutschland eröffnet. Mit dem neuen Münchner Standort Marienhof will Google die Bedürfnisse deutscher Nutzer besser in die Produktentwicklung einfließen lassen.

Neben IT-Experten und Ingenieuren im Forschungs- und Entwicklungsbereich sind in dem heute eröffneten Büro auch Mitarbeiter in Business-Bereichen wie Werbevermarktung, Geschäftskunden und Partnerschaften beschäftigt. “Heute legen wir den Grundstein dafür, dass bald schon Innovationen aus Deutschland global Einzug in die Google-Produktwelt halten werden”, erklärt Dr. Nelson Mattos, Vice President Engineering EMEA bei Google.

München sei die Heimat vieler hoch talentierter IT-Wissenschaftler und Software-Ingenieure und somit ein idealer Standort für Google, meint Mattos. Mensch da muss man doch gleich mal reinschauen :)

Informationen zu Google Deutschland und Europa:

In Deutschland ist Google bereits seit 2001 mit seinem ersten Standort in Hamburg vertreten. Bis heute wurden weitere Büros in Düsseldorf, Frankfurt am Main und Berlin eröffnet. Europäische Forschungs- und Entwicklungszentren unterhält das Unternehmen neben München zudem in Aarhus (Dänemark), Dublin (Irland), Krakau (Polen), London (Großbritannien), Lulea (Schweden), Moskau und St. Petersburg (Russland), Trondheim (Norwegen) und Zürich (Schweiz).

Add comment Oktober 16th, 2007

iPhone - wann, wieviel und wo?

iPhone Start Deutschland: Ab 9. November 2007 für 399€ bei T-Mobile!

iphone.jpgDie drei W-Fragen sind beantwortet: Heute stellte Apple-Chef Steve Jobs zusammen mit Telekom-Chef René Obermann das Apple iPhone für Deutschland vor. Wie in Großbritannien soll es am 9. November 2007 auf den Markt kommen. Als Mobilfunkpartner hat Apple T-Mobile auserkoren, wenig überraschend! ;)

Also Mädls und Jungs packt euch schon mal die Sachen und eure Zelte ein, am 08.09. heißts Wett-Campen & Schlangestehen vor den T-Punkten. :)

7 comments September 19th, 2007

Google Adsense Mobile - “AdSense for Mobile”

Google Werbesystem Adsense für mobile Websites offiziell gestartet!

adsense-mobile-seiten.gif
Google bietet sein Werbesystem AdSense ab sofort auch offiziell für mobile Websites an (siehe Screenshot des Links in der Google Adsense Benutzeroberfläche). Schon seit längerem tauchte dieser Hinweis immer mal wieder im AdSense-Setup auf. Ziel ist es, dass Mobile Internetdienste sich so leicht mit Textanzeigen bestücken lassen und ihren Betreibern Werbeumsätze bescheren sollen, genau wie die normalen Anzeigen im “normalen Internet“.

Wie gerade erwähnt funktioniert “AdSense for Mobile” nach dem gleichen Prinzip wie das klassische AdSense-System. Anzeigen werden über eine Art Auktionsmodell vermarktet und kontextbasiert ausgeliefert, abgerechnet wird nach Klicks. Allerdings zielt die Mobil-Variante auf Websites ab, die speziell für mobile Endgeräte wie Handys und Smartphones konzipiert wurden.

mobile-adsense.gif

Im Adsense-Setup ist die Mobile Anzeigenschaltung einrichtbar und Google bietet wie immer Informationen zu den ersten Schritten mit seinen neuen “Produkten/Services”.

“Erste Schritte mit AdSense für mobile Seiten”Verbessern Sie Ihre mobile Website und Ihre Gewinne mit gezielten Anzeigen von Google AdSense.

  • So erreichen Sie auf einfache Weise die ständig wachsende Zahl von Handyinserenten.
  • Besucher empfindenunsere zielgerichteten Anzeigen als relevant und nützlich.
  • Zeigen Sie Google-Anzeigen an und schöpfen Sie das Umsatzpotenzial Ihrer Website voll aus.

Sie haben noch keine mobile Website? Weitere Informationen im Google Support »

Allg. Informationen: Google weitet mit “AdSense for Mobile” sein Werbenetzwerk weiter aus und stellt das System zum Start in 13 Ländern zur Verfügung, Deutschland eingeschlossen. Die Ausgabe der Anzeigen kann in verschiedenen Formaten erfolgen, darunter XHTML/WAP 2.0, WML/WAP 1.0 und CHTML.

1 comment September 18th, 2007

Online-Shopping: Jeder zweite Deutsche kauft im Internet

25 Millionen Menschen in Deutschland haben im 1. Quartal 2006 Waren oder Dienstleistungen über das Internet bestellt.

Damit kauften 52 Prozent der privaten Internetnutzer online ein. Welche Waren bei welcher Zielgruppe den größten Absatz finden, listet eine aktuelle Statistik. Das Internet wird als Medium für den Einkauf im Privatbereich immer beliebter. Der Anteil von allen privaten Internetnutzern, die online einkaufen, stieg kontinuierlich von 33 Prozent um 19 Prozentpunkte seit dem Jahr 2002 an, so dass Statistische Bundesamt.

Den höchsten Anteil an Online-Kunden findet man unter allen privaten Internetnutzern in der Altersgruppe der 25- bis 44-Jährigen (63 Prozent). Interessant ist, dass auch in der Altersgruppe ab 65 Jahren fast jeder Dritte (32 Prozent) die Option der Onlinebestellung nutzte. Die Analyse nach dem Merkmal Geschlecht zeigt, dass unter den Internetnutzern der Anteil der Männer (54 Prozent), die online einkaufen, höher ausfiel als der entsprechende Anteil bei den Frauen (49 Prozent).
Von der Gruppe der Internetkunden hat mehr als die Hälfte (53 Prozent) wiederum in den zwölf Monaten vor dem Befragungszeitpunkt Bücher, Magazine oder Zeitungen über das Internet gekauft. Ebenfalls sehr verbreitet war der Onlineeinkauf von Kleidung und Sportartikeln (49 Prozent), gefolgt vom Kauf anderer privater Gebrauchsgüter wie Möbel oder Spielzeug (48 Prozent). 41 Prozent der Internetkäufer nutzten das Medium, um Reisen, Urlaubsunterkünfte sowie Bahn- oder Flugreisen online zu bestellen. Mehr als jeder Dritte (37 Prozent) erwarb Filme und Musik über das Internet. 57 Prozent der Frauen kauften online Kleidung oder Sportartikel. Männer kauften dagegen vor allem Computersoftware und Updates, Elektronikartikel und Computer-Hardware.

5 comments August 30th, 2007

Previous Posts



Relevante Suchbegriffe: