WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.167.220.36', '2017-05-28 03:05:19', NULL, NULL, NULL, 865, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Suchergebniss - Informationen zu ‘internetnutzung’

Internet wichtiger als der Lebenspartner ?!

Wahnsinn - Jeder Zweite  hält ein Leben ohne Internet für undenkbar

Für jüngere Menschen ist das Internet wichtiger als der Partner oder das Auto. Das ergab eine Studie der Aris Umfrageforschung, die der IT-Branchenverband Bitkom in Auftrag gegeben hat. “Die unter 30-Jährigen würden eher auf das Auto oder ihren aktuellen Lebenspartner verzichten als auf Internet oder Handy”, so Verbandschef August-Wilhelm Scheer.

Laut einer repräsentativen Umfrage ist für 84 Prozent der Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Leben ohne Internet undenkbar. In der Gesamtbevölkerung trifft diese Aussage laut Studie für 55 Prozent zu. Für die Gruppe der unter 30-Jährigen ist der Stellenwert des Internets sogar höher als der des Lebenspartners und des eigenen Autos, so Bitkom-Chef August-Wilhelm Scheer auf der Computermesse Cebit.

61 Prozent der Nutzer meinen “ihre Allgemeinbildung” durch das Internet verbessert zu haben. Jeder zweite nutzt Preisvergleiche und Onlineshopping. Zwei Drittel (64 Prozent) der Deutschen ab 14 Jahren verfügen zu Hause über einen Internetzugang und nutzen diesen durchschnittlich 138 Minuten pro Tag.

Zugleich fordert der Bitkom, die private Internetnutzung am Arbeitsplatz im Sinne der Beschäftigten neu zu regeln: Arbeit und Privatleben verschmölzen immer stärker. 65 Prozent der berufstätigen Anwender nutzen das Netz in ihrer Freizeit auch beruflich. Und jeder zweite berufliche Nutzer (49 Prozent) greift auch während der Arbeitszeit privat auf das Internet zu. “Wir appellieren an Unternehmen, diese Verschmelzung zu erkennen und in ihrer Unternehmenskultur umzusetzen”, so Scheer, ein Kulturwechsel sei nötig.

Add comment März 3rd, 2009

Internet-Nutzerzahlen: Bald 1 Milliarde Menschen online

Nach neusten Zahlen benutzen weltweit 824,44 Millionen Menschen über 15 Jahren das Internet. Dies hat das Marktforschungsunternehmen ComScore in seinem aktuellen Report “Digital World: State of the Internet” ermittelt. Im Vergleich liegt der Asien-Pazifik-Raum mit mehr als 300 Millionen Internet-Usern dabei ganz vorn gefolgt von Europa mit fast 233 Millionen Nutzern. Damit ist deren Nutzerschaft weit größer als die Nordamerikas mit knapp 184 Millionen. Betrachtet nach einzelnen Staaten, vereint die USA 21 Prozent der Nutzer auf sich. Im Jahr 1996 waren es noch gewaltige 66 Prozent. Indien und China lassen grüßen!

ComScore fand zudem heraus, dass die Nutzerzahlen von Social Networks im letzten Jahr um 34 Prozent auf 530 Millionen angestiegen sind. Den Kampf um die Spitze liefern sich hier vor allem MySpace und Facebook. Auch Entertainment-Formate wie Online-Videos erfreuen sich gestiegener Beliebtheit. Weiterhin bleibt Google weltweit die meistgenutzte Suchmaschine gefolgt von Yahoo und der chinesischen Suchmaschine Baidu.

5 comments März 19th, 2008

Aktuelle Browser Nutzerstudie: IE6 weiter Marktführer

Internet Explorer 6 dominiert weiterhin deutschen Browser-Markt

Die deutsche Webtrekk GmbH hat Zahlen zum Browser-Verhalten im dritten Quartal 2007 veröffentlicht und belegt, dass es nur minimale Änderungen gegeben hat. Während in Deutschland der Internet Explorer 7 leicht zu Ungunsten der Vorversion des Microsoft-Browsers zulegte, konnte sich Firefox über weiter zunehmenden Zuspruch freuen.

Die meisten deutschen Internetnutzer verwendeten demnach weiterhin den Internet Explorer 6, der einen leicht rückläufigen Marktanteil von 41,15 Prozent aufweist. Im zweiten Quartal 2007 lag der Marktanteil noch bei 43,18 Prozent. Um weniger als zwei Prozentpunkte stieg der Anteil des Internet Explorer 7, der im dritten Quartal 2007 bei 25,23 Prozent lag. Knapp einen Prozentpunkt konnte Firefox zulegen, den 27,08 Prozent der deutschen Nutzer einsetzten. Schließlich verwendeten 2,79 Prozent der Internetanwender Safari als Browser.

Bei den Betriebssystemen führte Windows XP die deutsche Rangliste mit 79,56 Prozent Marktanteil weiterhin überdeutlich an, auch wenn sich der Wert um knapp zwei Prozentpunkte verkleinerte. Auch im dritten Quartal 2007 setzten nur wenige deutsche Nutzer Windows Vista ein, der Marktanteil lag trotz leichtem Zugewinn nur bei 4,09 Prozent.

 

Die meisten deutschen Anwender verwendeten weiterhin die Bildschirmauflösung mit 1.024 x 768 Pixeln, die auf einen Anteil von 43,29 Prozent kam und damit um über zwei Prozent zurückging. Auch die Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln war leicht rückläufig und wurde von etwa 20 Prozent der Nutzer eingesetzt. Zugleich gewinnt die Notebook-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln zunehmend an Bedeutung, mit der 11,35 Prozent der Anwender das Internet besuchten.

Die Daten stammen von verschiedenen Webtrekk-Kunden-Websites aus den Bereichen Mode, Musik, Medien, Tourismus, Spielwaren, Speisen, Bau, Elektro und Wissenschaft. Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte der beobachteten Webtrekk-Kunden-Sites. Insgesamt verzeichnen diese Seiten nach Webtrekk-Angaben über 85 Millionen Besucher pro Monat.

Add comment Oktober 30th, 2007

Die reichweitenstärksten Websites in Deutschland

Die reichweitenstärksten Websites in Deutschland
Platz Website Besucher Juni 2007 Besucher Mai 2007 Veränderung in Prozent
1 Google-Sites 22.833.000 22.685.000 +0,7
2 Microsoft-Sites 17.777.000 17.387.000 +2,2
3 Ebay 17.471.000 17.244.000 +1,3
4 United-Internet-Sites 15.383.000 15.414.000 -0,2
5 Time Warner Network 15.251.000 15.080.000 +1,1
6 T-Online-Sites 12.965.000 12.806.000 +1,2
7 Wikipedia-Sites 12.728.000 13.122.000 -3,0
8 Otto-Gruppe 12.464.000 11.405.000 +9,3
9 Karstadt Quelle 11.883.000 10.681.000 +11,3
10 Yahoo-Sites 11.794.000 11.820.000 -0,2

Quelle: ComScore Nicht berücksichtigt bei der Auswertung von ComScore sind Zugriffe von öffentlichen PCs sowie mobilen Endgeräten.

2 comments Juli 27th, 2007

@facts extra: 7 verschiedene Typen von Internet-Nutzern

Nach den aktuellen Ergebnissen der Studie “@facts extra - Online-Nutzertypen 2007” des Online- und Multimediavermarkter der ProSiebenSat.1-Gruppe, SevenOne Interactive, hat sich die Zahl der Nutzertypen im Internet von 2002 bis 2007 von fünf auf sieben erhöht. Darüber hinaus stammen mehr als die Hälfte der Internet-User (50,1 Prozent) aus Nutzergruppen, die es in dieser Form im Jahr 2002 noch nicht gab. Die Kernergebnisse zeigen, wie stark sich das Internet in den vergangenen Jahren - zum Teil forciert durch die Web 2.0-Plattformen - in Richtung Entertainment, Kommunikation, User Generated Content und Games entwickelt hat.

Die repräsentative Studie “@facts extra: Online-Nutzertypen 2007” basiert auf der Befragung von 1.500 Internet-Nutzer ab 14 Jahre. Die Definition der sieben Nutzertypen basiert auf den Online-Interessen, der Internet-Nutzung, dem E-Commerce-Verhalten, den Freizeitaktivitäten sowie auf soziodemographischen Merkmalen der Befragten.

2 comments Juli 23rd, 2007



Relevante Suchbegriffe: