WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.161.49.129', '2017-06-26 21:09:39', NULL, NULL, NULL, 861, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Einträge in der Kategorie 'Nützliches'

PC Fernzugriff via TeamViewer

Spielend einfacher Fernzugriff auf PCs

Zwei PCs miteinander verbinden - das klingt nach einer Herkules-Aufgabe, oder? Ist es oft auch, trotz der vielen Features, die Windows Vista und Windows XP zur einfachen Verbindung zweier Rechner im Netzwerk bietet. Doch einfacher als mit “Teamviewer” geht es kaum, weshalb diese kostenfreie Anwendung einfach ideal ist, um ferne Rechner zu warten und Dateien zu übertragen.Besonders praktisch ist dabei der Online-Zugriff, denn Sie müssen Teamviewer nicht zwangsläufig installieren und können dieses praktische Tool deshalb auch mit Rechnern nutzen, auf denen Sie nichts installieren dürfen bzw. können. In der aktuellen Version unterstützt Teamviewer auch das Anpassen der Bildschirmauflösung sowie eine Favoritenliste aller PCs, mit denen Sie sich häufig verbinden.

Download von Teamviewer bzw. Online-Nutzung: www.teamviewer.com

2 Kommentare Februar 17th, 2009

mobile. mobil. m. oder .mobi-Domain für mobile Websites

Welche mobile Domain ist die Richtige, wirkliche, wahre und wahrhaftig einzige Nr.1? Nicht nur aus Gewöhnheitstechnischen Gründen sondern auch aus SUMA-technischen.
Kurz erläutert: Mittlerweile bieten fast alle großen und auch kleineren Portale oder Communities mobile Versionen von ihren Webseiten an. Jedoch weiß dabei keiner genau wie er diese Seiten in seine Domain bzw. Branding integrieren soll entweder via Subdomain, geregelt bzw. gekennzeichnet durch ein dem Wort “Mobile” ähnliches Präfix oder einfach nur durch ein “m“.

Was den Vorteil hat das für jedes Land eine mobile Version möglich ist -> mobile.unternehmen.de, mobile.unternehmen.es usw.
Oder gleich durch die neue TLD/Topleveldomain für mobile Webseiten die .mobi-Domain hier ist jedoch die Frage wie es dort mit der mehrsprachigkeit aussieht entweder auch durch Subdomains oder Verzeichnisse?

Bsp: unternehmen.mobi/de und unternehmen.mobi/fr  oder de.unternehmen.mobi und fr.unternehmen.mobi

Freue mich auf Feedback, weitere Ideen und mögliche Entwicklungen bei z.B. Suchmaschinen aber auch bei der Anwendungshäufigkeit der verschiedenen Möglichkeiten (mobile. mobil. m. oder .mobi-Domain).

1 Kommentar Oktober 16th, 2007

Achtung Allzeithoch - Euro € über 1,40 $ Dollar

Das Euro-Hoch alarmiert die Wirtschaft.
Heute (20.09.2007) ist der Euro wegen der erwarteten Zinssenkung in den USA auf ein Allzeithoch gestiegen. Die Währung kostete zeitweise über 1,40 Dollar (um genau zu sein datierte der Euro bei einem Schlusskurs von 1,4030) und damit so viel noch nie! Volkswirte und Wirtschaftsverbände erwarten, dass die deutsche Wirtschaft die Belastung durch den hohen Wechselkurs zunächst noch verkraftet. Bei einem weiteren Anstieg des Euros käme es nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung allerdings zu einer „kritischen Situation“.

Wir möchten daher Internet-Nutzer, Blogger sowie Unternehmer alarmieren und informieren.
Es folgen Tipps und Tricks zum Umgang mit dem hohen Eurokurs im Alltag sowie im Internet.

z.B.:

  • Google Adsense Auszahlungen aussetzen!
  • In die USA reisen und shoppen.

WEB 2.0 - Mithilfe: Für weitere Tipps & Tricks seit Ihr gefragt, helft und schreibt was die Tasten herhalten. ein wenig “User generated Content” muss schon sein! ;)

2 Kommentare September 20th, 2007

Google Web Toolkit kostenloses Java-Framework - Download

Das freies Java-Framework für Ajax-Applikationen namens
Google Web Toolkit ist in Version 1.4 erschienen und nicht mehr BETA!

Das Google Web Toolkit (GWT) ist mit dem Erscheinen der Version 1.4 nicht mehr als Beta gekennzeichnet. Beim GWT handelt es sich um ein Java-Framework zur Entwicklung von Ajax-Applikationen, das seit Ende 2006 als Open Source zur Verfügung steht. Und ist sehr zu empfehlen!

Durch den Einsatz von Java sollen sich Entwickler nicht mit den Eigenarten der Browser beschäftigen müssen. Außerdem soll so die fehlende Modularität von JavaScript umgangen werden, wobei Java laut Google Tests und die Wiederverwendung von Ajax-Komponenten erleichtert. Die Entwickler schreiben ihre Frontends in Java unter Verwendung des Google Web Toolkits. Das Framework wandelt die Java-Klassen anschließend in JavaScript und HTML um, so dass die Anwendungen in jedem Browser funktionieren. Google verspricht, dass alle Widgets und Panels wiederverwendet und so auch von anderen Entwicklern in anderen Projekten eingesetzt werden können. Dabei sind die GWT Widgets grafischen Komponenten, die mit Swing erstellt wurden, ähnlich. Allerdings werden sie in dynamisch erstelltem HTML gerendert statt mit pixelorientierter Grafik. Zur Gestaltung können Entwickler Cascading Stylesheets nutzen.

Die Kommunikation mit dem Server wird ebenfalls in den Java-Klassen festgelegt und dann vom GWT umgesetzt. Dabei kann GWT auch mit polymorphen Hierarchien umgehen. Ein weiterer Vorteil des GWT soll sein, dass der Zurück-Knopf des Browsers auch innerhalb der Ajax-Anwendung funktioniert, um so zu einem früheren Status zurückzukehren.

Der Einsatz von GWT soll sich vor allem bei wachsenden Applikationen auszahlen: Nicht benötigter Code wird automatisch entfernt, so dass die Scripte kleiner und die Seiten schneller geladen werden.

Durch die Verwendung von Java zur Entwicklungszeit können beliebige Entwicklungsumgebungen wie Eclipse verwendet werden. Deren Werkzeuge zur Fehlersuche stehen dem Entwickler dann ebenfalls zur Verfügung und können für die Ajax-Anwendung genutzt werden. Wer selbst geschriebenen JavaScript-Code benötigt, kann diesen mit dem “JavaScript Native Interface” direkt in die Java-Anwendung integrieren. Mit GWT erstellte Anwendungen sollen laut Google ohne Probleme im Internet Explorer, Firefox, Mozilla, Safari und Opera funktionieren.

Das Google Web Toolkit steht ab sofort in der Version 1.4 unter google.com/webtoolkit zum Download bereit. Laut Google zählte das Entwicklerpaket bereits mehr als eine Million Downloads.

Kommentieren August 29th, 2007

Neu: VirtualPC-Image - Internet Explorer (IE)

Webentwickler aufgepasst!
Microsoft hat sein VirtualPC-Image für Webentwickler überarbeitet, das den Internet Explorer 6 bzw. 7 mitbringt. Damit können Webentwickler und -designer die Browser auf ihrem System parallel nutzen, um ihre Webseiten damit zu testen.

Der beste Weg, den Internet Explorer in verschiedenen Versionen auf einem System zu nutzen, besteht darin, für jede Version eine virtuelle Maschine aufzusetzen. Und genau diesen Weg schlägt Microsoft mit seinem “Internet Explorer Application Compatibility VPC Image” ein. Es kann in der kostenlos erhältlichen Software Virtual PC 2007 (VPC) von Microsoft genutzt werden.

Das entsprechende VPC-Image auf Basis von Windows XP SP2 hat Microsofts IE-Team nun überarbeitet und mit allen aktuellen Patches versehen. Zur Verfügung stehen zwei Images, eines mit dem IE6 und eines mit IE7, beide funktionieren aber nur zeitlich begrenzt bis 7. Dezember 2007.

Die VPC-Images sind unter microsoft.com/downloads zu finden, VirtualPC 2007 steht unter microsoft.com/windows/products/winfamily/virtualpc zum Download bereit.

Kommentieren August 21st, 2007

SEO-Hörbuch - Kostenlose Informationen zur Suchmaschinenoptimierung

Ihr Selbststudienprogramm zur Website-Optimierung “Der Weg in die Top Ten”

Auf geht’s - reinhören lohnt:

Viel Spaß und Erfolg!

8 Kommentare August 18th, 2007

Googlonymus.com - Anonymes Googlen ohne IP

Googlonymus

Schon mal drüber nachgedacht wie es wäre wenn Google keine Daten von einem speichert. Unmöglich? Nun ja hören Sie selbst:

When you make a search on Google, your ip address, the time, and what you searched for is stored in their database forever and this information can be used in a court of law against you. Google will willingly allow authorities to consult their database, they already did as you can see in the video below. When you search on Google through Googlonymous, it is Googlonymous that goes on Google and does the search for you, the only ip address that Google will see, is the ip address of the server of Googlonymous. Googlonymous does not keep any record who searched for what. So this way, it is completely impossible to retrieve your identity. You can search for whatever you want without a care in the world, 100% anonymously.
Click play on the video below to see a fascninating documentary showing the dangers of searching on Google.

www.googlonymus.com

5 Kommentare August 15th, 2007

etracker Web-Controlling - 14 Tage kostenlos testen

Und hier wieder mal ein Tipp in Sachen kostenlose Internet-Werbung. Bzw. hier im genaueren handelt es sich um das Controlling bzw. Messung von Werbungsbemühungen oder Kampagnen. Einfach mal reinschauen - Web-Controlling mit etracker. Die bessere Lösung als… eine Log-File Analyse?!
Aktuell - 14 Tage kostenlos testen!
So einfach geht’s

  • Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsemail mit Ihren Login-Daten. Diese enthält auch die Rechnung für die gesamte Leistungsperiode von 12 Monaten.
  • In den ersten 14 Tagen haben Sie vollen Zugriff auf alle Funktionen Ihres gewählten Paketes. Anschließend werden alle Funktionen und Statistiken gesperrt. Alle Zugriffe auf Ihre Website werden jedoch weiterhin registriert.
  • Sofort nach Zahlungseingang haben Sie wieder vollen Zugriff auf alle Funktionen und Statistiken.
  • Ist drei Wochen nach Anmeldung kein Zahlungseingang zu verzeichnen, wird Ihr Zugang automatisch gelöscht. Ihre Anmeldung ist damit storniert.Sie gehen keine Verpflichtungen ein!

(Quelle etracker.de)

Kommentieren August 3rd, 2007

PDF-Import bei OpenOffice geplant

logo-openoffice.gifDer Sun-Entwickler Kai Ahrens hat in seinem Blog ‘Gullfoss’ eine interessante Neuerung im PDF-Bereich für OpenOffice angekündigt. Zwar unterstützt das Software-Paket seit einigen Jahren das PDF-Format im Export, doch mit PDFs selbst kann OpenOffice nichts anfangen. Das soll sich nun ändern, berichtet Golem.de
Künftig soll OpenOffice das PDF-Format auch lesen können. Wie weit die Arbeiten des Grafik-Entwicklerteams von Sun schon vorangeschritten sind, wurde nicht bekannt. Noch scheint man in der Diskussionsphase zu sein, denn es ist noch nicht einmal klar, was der Import genau tun soll.

Das Import-Modul könnte beispielsweise das Layout des PDF-Dokuments nicht nur bewahren, sondern auch Bearbeitungsfunktionen dafür bieten, führte Ahrens aus. Dies ist mit den meisten PDF-Editoren nur rudimentär möglich.

Der erste Prototyp soll Ahrens Angaben zur Folge bei optimistischer Sichtweise schon in wenigen Monaten verfügbar sein. Nähere Details sollen vom zuständigen Entwicklerteam in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden

3 Kommentare August 1st, 2007

AjaxDaddy eine große Auswahl an eleganten WEB 2.0 Demos

Ihr kennt MiniAjax dann solltet Ihr auch AjaxDaddy kennen!
Ein Showcase für elegante Ajax Anwendungen und WEB 2.0 Lösungen.

Mit schönen Beispielen und Demos mehr auf AjaxDaddy.com

Viel Spaß!

2 Kommentare Juli 28th, 2007

Google News - wie wird man aufgenommen?

Und heute folgt der nächste Shortie:

So klappt es mit der Aufnahme in die Google News

1 Kommentar Juli 20th, 2007

Keyword Ranking History Tool - “Site Rank”

Google SERPs Checker - Site Rank

Ihr wolltet schon immer wissen wir euch eure SEO Tätigkeiten in Statistiken leichter auswerten und überprüfen lassen? Site Rank - ein Tool zum Überwachen der Platzierung eurer Keywords (Suchbegriffe) bei Google hilft euch dabei!
Beschreibung: Mit Site Rank lassen sich die Positionen auf Google überwachen. Das Tool läuft auf PHP/mySQL Basis, eine lokale Installation wird empfohlen.

Features:

  • beliebig viele Domains lassen sich verwalten
  • beliebig viele Keywords
  • Abfragen mit folgenden Einstellungen sind möglich:
    • Suchtiefe (100 - 1000 Ergebnisse)
    • Sprachversion (.de, .com, co.uk, .at, .ch)
    • Seiten auf Deutsch / Das Web
  • Abfrage einmal täglich (Stichpunkt Mitternacht)
  • Graphische Auswertung
  • Abfrage Ergebnisse werden in der Datenbank gespeichert und lassen sich später auswerten

Den Download findet Ihr hier »

4 Kommentare Juli 19th, 2007

“Test Everything” - Ajax unterstütze Domain Tools

Eine neue sehr geschmeidige Ajax-Anwendung für alle möglichen Domain Tools Abfragen. Mehr dazu auf http://tester.jonasjohn.de/ - einfach mal ausprobieren. Sehr smarte Sache!
Ähnlich der ebenfalls grandiosen Seitwert.de Ajax-Domain-Tools-Abfrage-Lösung. :)

2 Kommentare Juli 13th, 2007

Kostenloses Downloaden mit Google

Ein US-Student zeigt auf YouTube, dass Google nicht nur als Suchmaschine taugt.
Wer kostenlos Musik-Files aus dem Netz laden will, greift normalerweise auf Peer-to-Peer-Tauschbörsen zurück. Ein 21-jähriger Student verwendet dafür aber die Google-Suche. Mit Hilfe der Google-Algorithmen findet er Websites mit MP3-Files, die sofort heruntergeladen werden können. Die Anleitung hat er gefilmt und bei der Videoplattform YouTube eingestellt.

Wie die Financial Times am Dienstag schreibt, sieht man bei Google diesen Angriff gelassen. Das Unternehmen, das im vergangenen Jahr YouTube gekauf hat, bezweifelt die Effektivität des Suchformulars: “Nicht jede Website, die über den Suchbegriff ‘MP3′ gefunden wird, enthält auch tatsächlich Musik-Files”, sagte ein Mitarbeiter zu der Londoner Zeitung.

Damit die User überhaupt wissen, wonach sie suchen sollen, hat der Student eine weitere Anleitung auf seine Website gestellt. Hier muss der Musikfreund nur Titel- oder Künstlernamen eingeben, und er erhält sofort eine Liste mit allen passenden Aufnahmen.

Youtube-Link: http://www.youtube.com/watch?v=sRv953XZX6Y
Wirklich nett! ;)

2 Kommentare Juli 12th, 2007

USB - Portable-Version von OpenOffice - Download-Tipp!

logo-openoffice.gifNeue PrOOo-Box mit kleinen Verbesserungen
Die USB-Variante von OpenOffice.org für die Windows-Plattform liegt nun in aktualisierter Form vor und basiert auf OpenOffice.org 2.2.1, das Mitte Juni 2007 erschienen ist. Die Portable-Ausführung erlaubt das Starten von OpenOffice.org, ohne die Office-Suite zuvor auf einem Rechner installieren zu müssen. Aktualisiert wurde außerdem die PrOOo-Box.

OpenOffice.org Portable 2.2.1 umfasst nun den “Portable Launcher” von PortableApps.com, der ein direktes Starten von Java erlaubt. Bislang musste Java auf dem Gastsystem installiert sein, um die Java-Funktionen von OpenOffice.org nutzen zu können. Zudem wurde der Installer überarbeitet, der nun auch eine bestehende Installation aktualisiert und zuvor prüft, ob ausreichend Speicherplatz vorhanden ist. Mit dem Installer kann die Office-Suite auf eine CD oder DVD installiert werden, um diese von dort aus aufzurufen.

OpenOffice Portable kann von beliebigen Wechselmedien gestartet werden, ohne die Office-Software auf dem betreffenden Rechner installieren zu müssen. Zudem werden keine Benutzerdaten auf dem betreffenden Rechner abgelegt. Die Software ist nur für Windows-Systeme verfügbar, während OpenOffice.org ansonsten auch für Linux und MacOS X zu haben ist.

Aktualisiert wurde außerdem die PrOOo-Box, die nun ebenfalls auf OpenOffice.org 2.2.1 aufsetzt und zahlreiche Werkzeuge und Erweiterungen für die Office-Suite umfasst. Das Softwarepaket ist als CD- oder DVD-Image zu haben. Als Neuerung liegen Firefox, Thunderbird, Java, das SDK, das URE und verschiedene Dokumentationen in aktuellen Versionen bei. Zudem gibt es eine erweiterte Farbtabelle und die Installation auf Windows-Systemen wurde vereinfacht.

Unter anderem enthält das CD-Image Schriftarten, Cliparts, Makros, verschiedene Vorlagen und internationale Wörterbücher für OpenOffice.org. Zum Lieferumfang gehört das Software Development Kit (SDK) sowie das UNO Runtime Environment (URE) jeweils für die Windows-Plattform. Basierend auf dem CD-Image bringt die DVD-Ausführung der PrOOo-Box Weiteres rund um das Office-Paket. So stehen zusätzliche Sprachversionen von OpenOffice.org bereit und das SDK sowie URE gibt es auch für andere Plattformen und nicht nur für die Windows-Welt.

OpenOffice.org Portable 2.2.1 steht ab sofort für die Windows-Plattform in deutscher Sprache als Download zur Verfügung. In den nächsten Tagen wird die Plus-Version von OpenOpenOffice.org Portable nachgereicht, die weitere freie Software wie Firefox, Thunderbird, Miranda und Sunbird enthält. Die PrOOo-Box ist auf www.prooo-box.org zu finden.

2 Kommentare Juli 10th, 2007

WEB 2.0 Studien und Analysen

Das Internet unser aller Liebling. Nutzerzahlen steigen immer weiter und das WEB 2.0 findet wohlwollenden anklang bei vielen Nutzern. Darum nun auch mal einen Blick auf belegte Zahlen zum Thema von WEB 2.0. Forrester Research hat + Daten dazu gesammelt und ausgewertet. Die deutsche Marktforscher haben nun ihrerseits nachgezogen und ebenfalls ein paar interessante Informationen ermitteltet. Schaut selbst:

Web 2.0 & E-Commerce
Herausgeber: Bundesverband Digitale Wirtschaft
Download: PDF-Format
Größe: 8,8 MBTitel: 54% der Deutschen nutzen Web 2.0 Websites
Herausgeber: Nielsen/NetRatings
Download: PDF-Format
Größe: 152 KB

Titel: Web 2.0: Nutzung und Nutzertypen
Herausgeber: ARD-Werbung SALES & SERVICES
Download: PDF-Format
Größe: 380 KB

Titel: Onliner 2006: Zwischen Breitband und Web 2.0
Herausgeber: ARD-Werbung SALES & SERVICES
Download: PDF-Format
Größe: 360 KB

Gefunden bei notepad und der wiederum bei Daniel, der die Links als Quelle für seine Projektarbeit “Analyse des Begriffs Web 2.0″ verwendet hat.

6 Kommentare Juni 29th, 2007

Ältere Einträge


Kalendar

Juni 2017
M D M D F S S
« Jul    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Themenrelevant

Monatsarchiv

  • Juli 2012
  • Juni 2012
  • April 2010
  • März 2010
  • Februar 2010
  • Oktober 2009
  • Juni 2009
  • April 2009
  • März 2009
  • Februar 2009
  • Januar 2009
  • Dezember 2008
  • November 2008
  • Oktober 2008
  • September 2008
  • August 2008
  • Juli 2008
  • Juni 2008
  • Mai 2008
  • April 2008
  • März 2008
  • Februar 2008
  • Januar 2008
  • Dezember 2007
  • November 2007
  • Oktober 2007
  • September 2007
  • August 2007
  • Juli 2007
  • Juni 2007
  • Mai 2007
  • April 2007
  • März 2007
  • Februar 2007
  • Januar 2007
  • Dezember 2006
  • September 2006
  • Themenarchiv

    TOP 10: Aktuelle Artikel

    Anzeige

    teliad - Der Marktplatz für Textlinks

    Über 100 Domain-Endungen schnell und einfach registrieren.


    Relevante Suchbegriffe: