WordPress database error: [Duplicate entry '6208945' for key 1]
INSERT INTO wp_statz (ip, time, referer, keyword, host, page, username) VALUES('54.91.38.173', '2017-12-12 18:55:27', NULL, NULL, NULL, 834, 'Gast')

weblike @ Facebook  weblike @ Twitter  weblike® - Digital Marketing Agency

Google schaltet seine Text-Anzeigen nun fast überall

Langsam aber sicher offenbart sich Googles Werbestrategie im eigenen Angebot. Die Bereiche, in denen Suchwortanzeigen in den Ergebnisseiten eingeblendet werden, werden systematisch erweitert.

Erst im Mai dieses Jahres hat Google damit begonnen, Suchwortanzeigen im großen Stil auch auf den Ergebnisseiten seiner Bildersuche auszuliefern. Jetzt wird dieser Service auch auf die Nachrichtenseiten und den Finanzbereich der Suchmaschine ausgedehnt. Laut Google-Watch-Blog werden die Auslieferung von Werbebannern auf den Nachrichtenseiten vor allen den Verlegern ein Dorn im Auge sein.

“Das allerdings könnte eine erneute Klageflut der Verleger auslösen von denen Google den Content ‘klaut’”.

del.icio.usmister wong kommentieren 20. November 2008

Keyword Tool - Updates bei Google

Seit neuestem werden beim Keyword Tool von Google Adwords der suchvolumenstärkste Monat angegeben sowie wird das Suchvolumen über das Jahr verteilt via Balken angezeigt.

del.icio.usmister wong kommentieren 19. November 2008

Google startet On-Demand-Indexing

Site Search bekommt einen “Index Now”-Knopf

Nutzer von Google Site Search können die Erfassung ihrer Websites selbst anstoßen, um sicherzustellen, dass neue Inhalte auch über die Suche gefunden werden. Es soll nur wenige Stunden, maximal einen Tag dauern, bis die Inhalte im Index landen.

Mit Site Search bietet Google eine Suchmaschine für die eigene Website an. Um Websitebetreibern, die Site Search nutzen, die Gewissheit zu geben, dass auch neue Inhalte gefunden werden, startet Google die Funktion On-Demand Indexing. Über den Button “Index Now” auf der Site-Search-Administrationsseite kann die Erfassung der eigenen Seite angestoßen werden.

Mit dieser Funktion macht Google den Site-Search-Dienst attraktiver. Gleichzeitig erhält Google auf diese Weise schnell Kenntnis von neuen Netzinhalten und kann diese für seine Suchmaschine erfassen - schließlich nutzt Site Search die gleiche Technik wie die Google-Suche. Die Ergebnisseiten enthalten in der kostenlosen Version Werbung von Google. Wer darauf verzichten will, muss auf eine kostenpflichtige Version wechseln.

del.icio.usmister wong kommentieren 14. November 2008

Video Anzeigen - Youtube Sponsored Videos

Bislang ist es Google nicht gelungen, mit der Videocommunity Youtube wirklich Geld zu verdienen. Sponsored-Videos sollen das ändern. Sie folgen dem Prinzip, das Googles Suche hochprofitabel gemacht hat.

Jeder Youtube-Nutzer kann künftig seine Videos auf Youtube bewerben, um mehr Zuschauer zu gewinnen. Mit den sogenannten Sponsored-Videos verfolgt Google ein ähnliches Konzept wie bei AdWords: Wer sein Video bewerben will, legt fest, was ein Klick auf das Video kosten darf, welches Budget pro Tag zur Verfügung steht und in welchen Bereichen das Video angezeigt werden soll. Ein automatisches Auktionsystem entscheidet dann, welches Video wann und wo beworben wird.

Angezeigt werden die Sponsored-Videos in den Suchergebnissen auf Youtube neben den organischen Suchergebnissen - wie bei Googles Suche. (Weiterlesen …)

del.icio.usmister wong 1 Kommentar 13. November 2008

foodfindr - Fast Food Restaurant Suche

Anfang August wurde von Guido Schmechel das Projekt foodfindr gestartet. Mit diesem Portal ist es nun möglich mittels Eingabe der Postleitzahl, Fast Food Restaurants und mehr in der Umgebung zu suchen. Zuerst bekommt man eine Tabelle als Ergebnis, man kann sich aber direkt zur Karte (Google Maps) weiter klicken.

Die Anzahl der Restaurants ergibt sich aus der Kilometerangabe der Umkreissuche. Es werden zurzeit 22 Anbieter unterstützt. Sollte ein Restaurant fehlen, kann man dies noch hinzufügen. Eine Routenplanung rundet die Google Maps Karte ab. Als weiteres Features dieser Seite kann man sich für seine Webseite ein Widget zusammenklicken, dies ist leicht anpassbar. Zudem gibt es aktuelle News über Aktionen der Anbieter.

foodfindr entwickelt sich noch weiter, laut Blog werden Tester für eine mobile Version gesucht.

del.icio.usmister wong 6 Kommentare 16. Oktober 2008

Hot Spot - Die neue Youtube Statistikfunktion

Welche Videos wann besonders häufig auf YouTube geschaut werden, lässt sich seit einiger Zeit abrufen. Jetzt geht Googles Video-Community einen Schritt weiter und gewährt eine detaillierte Einsicht in das Nutzungsverhalten ihrer Nutzer. Vor allem Werbetreibende und Videoproduzenten sollen davon profitieren.

YouTube hat jetzt die Video HeatMap für die Statistik-Seite YouTube Insight veröffentlicht. Damit lässt sich feststellen, welche Szene in einem geposteten Videos besonders beliebt sind und ob die Nutzer das Video bis zum Ende ansehen. Das neue Feature nennt sich Hot Spot und wird in Diagramm-Form dargestellt. Das Diagramm zeigt zudem, welcher Videoteil wie viele Zuschauer hat. Aus der Statistik soll sich sehr gut erkennen lassen, wie häufig Videozuschauer im Clip spulen und sich nur Bruchstücke anschauen.

Für die Produzenten von Videos und Werbetreibende soll die neue Funktion Aufschluss geben, wie sich Videos besser auf das Publikum zuschneiden lassen oder wie lange Nutzer tatsächlich das Video anschauen.

del.icio.usmister wong kommentieren 2. Oktober 2008

Pagerank Update September 2008

Es gab mal wieder ganz unbemerkt ein Google Pagerank Update.

Wenns interessiert, schnell den grünen Balken checken!

del.icio.usmister wong 3 Kommentare 30. September 2008

T-Mobile G1 - Das erste Google Handy

T-Mobile stellt erstes Google-Handy vor. Zur Vorstellungsseite von T-Mobile.com
Der Mobilfunk-Anbieter T-Mobile stellt heute in New York das erste Handy mit dem von Google initiierten Betriebssystem Android vor. T-Mobile G1, wie das erste Handy mit Googles Mobil-Betriebssystem Android heißen soll, will mit dem Zusammenspiel von Touchscreen (wie iPhone), ausklappbarer Tastatur (wie Nokia) und einem Trackball (wie Blackberry) beim Bedienkomfort punkten. Zahlreiche Google-Angebote sind vorinstalliert: Maps, Street View, GMail und YouTube, dazu die Messenger von Google Talk, AOL, Windows und Yahoo.

Außerdem gibt es Android Market, eine Konkurrenz zum App Store des iPhone, mit Zusatzprogrammen zum Handy. Musikstücke als MP3 kann der G1-Besitzer über Amazon runterladen. Insgesamt also eine mächtige Allianz (Weiterlesen …)

del.icio.usmister wong 2 Kommentare 23. September 2008

Kein Adwords Mindestgebot mehr dank Echtzeitanalyse

Was der Wegfall der Mindestangebote für  Kunden und den Markt bedeutet.

Google modifiziert sein Anzeigensystem AdWords und entscheidet künftig in Echtzeit, welche Anzeigen an welcher Stelle gezeigt werden. Damit einhergehend wird das Mindestgebot, das Google seit 2005 für einzelne Suchworte verlangt, aufgehoben.

ein Anzeigensystem AdWords und entscheidet künftig in Echtzeit, welche Anzeigen an welcher Stelle gezeigt werden. Damit einhergehend wird das Mindestgebot, das Google seit 2005 für einzelne Suchworte verlangt, aufgehoben.
AdWords vergibt die Anzeigenplätze nach einem Auktionssystem, bei dem Anzeigen mit höherer “Quality Score” in der Anzeigenleiste über denen mit niedrigerer “Quality Score” erscheinen. In diese Größe “Quality Score” gehen dabei Kriterien wie der gebotene Preis, die Klickrate auf die Anzeige sowie Qualität und Ladegeschwindigkeit der Zielseite ein.
Bislang hat Google anhand der Größe “Quality Score” vorab Mindestpreise für einzelne Suchworte festgelegt. Doch künftig will Google über die Positionierung der Anzeigen in Echtzeit entscheiden und auf die Mindestpreise verzichten. Bei jeder Suchanfrage wie der “Quality Score” dazu neu berechnet. (Weiterlesen …)

del.icio.usmister wong kommentieren 22. August 2008

Google launcht Adsense für Feeds

Die Übernahme von Feedburner durch Google im vergangenen Jahr trägt erste Früchte: Ab sofort gibt es das Werbeprogramm Adsense auch für Webfeeds.

Heimlich, still und leise hat der Suchmaschinenprimus Google sein Werbeprogramm Adsense auf Webfeeds erweitert. Der Schritt ist eines der Resultate der Übernahme von Feedburner durch Google im vergangenen Jahr. Bereits vor einigen Wochen hatte Feedburner sein eigenes Vermarktungsnetzwerk eingestellt. Alle Werbekunden sind so gezwungen, zu Adsense überzuwechseln. Publisher, die sich für Adsense in ihren Feeds anmelden wollen, können über ein Pull-Down-Menü unter anderem die Frequenz und die Länge der Posts präzisieren, für die Adsense-Anzeigen eingeblendet werden sollen. Bereits seit Mai experimentiert Google mit einer kleinen Gruppe von Adsense-Kunden mit Adsense-Anzeigen in Feeds. (Weiterlesen …)

del.icio.usmister wong kommentieren 18. August 2008

Olympia Peking 2008 bei Google

google-favicon-peking-2008.gifGoogle hat kleine aber feine Widgets zu den olympischen Sommerspielen 2008 entwickelt und bewirbt diese auf seiner Startseite!

werbung-startseite.gif

Hier geht’s direkt zu den kleinen Spielereien mit denen man sich unter anderen sehr schnell über die neuesten Ereignisse, die Stadien und auch ganz leicht über den aktuellen Medaillenspiegel von Peking 2008 informieren kann. Getreu dem Motto, “behalten Sie die Spiele im Auge”. :)

Ach ja fast vergessen Google Adwords Anzeigen werden von Google auch geschalten, fragt sich was Google dafür zahlt, um immer auf 1 zu sein? ;)

google-anzeige-olympia-peki.gif (Weiterlesen …)

del.icio.usmister wong 1 Kommentar 8. August 2008

Neu: Doubleclick Funktionen bei Google Adsense

Google bietet seinen Werbekunden einige neue Funktionen beim Schalten von Anzeigen in Googles Content-Netzwerk. Dazu setzt Google ein DoubleClick-Cookie ein, das künftig auf allen Seiten mit Google-Anzeigen ausgeliefert wird, sofern der Nutzer dem nicht widerspricht.

Werbekunden von Google können ihre Anzeigen künftig mit einem sogenannten Frequency-Capping versehen, also festlegen, wie oft ein Nutzer eine Anzeige in einer bestimmten Zeit maximal zu sehen bekommt. Dadurch soll erreicht werden, dass Nutzer nicht immer das gleiche Werbemittel zu Gesicht bekommen. Die Funktion ist seit Jahren Standard, Google hatte dies bislang lediglich nicht unterstützt.

Auch bietet Google in Zukunft ein Frequency-Reporting an, gibt Werbekunden darüber Aufschluss, wie viele Nutzer eine Anzeige wie oft gesehen haben. Darüber hinaus soll die Qualität der Anzeigen steigen und Werbekunden können erkennen, welche Nutzer, die eine Anzeige gesehen haben, auf ihre Website kommen. (Weiterlesen …)

del.icio.usmister wong 2 Kommentare 8. August 2008

Virale Filme und Ihre Erwartungen

Was Internet-Nutzer von viralen Filmen erwarten

  1. Witzige Unterhaltung (48,6 Prozent)
  2. Außergewöhnlicher Inhalt (35,8 Prozent)
  3. Überraschende Inhalte (24,7 Prozent)
  4. Spektakuläre Stunts oder Crashs (20,1 Prozent)
  5. Unklarheit, ob ob die Inhalte realistisch oder gefälscht sind (12,8 Prozent)
  6. niedliche Tiere (11,4 Prozent)
  7. Sex (5,9 Prozent)
  8. Prominente (2,3 Prozent)

del.icio.usmister wong kommentieren 8. August 2008

Insights for Search - was wann und wo bei Google gesucht wird

Google gewährt Einblick in das Suchverhalten seiner Nutzer

Mit Insights for Search startet Google einen neuen Dienst, der Aufschluss über das Suchverhalten von Google-Nutzern geben soll. Dabei geht der Dienst über das hinaus, was Google-Trends und -Zeitgeist schon seit geraumer Zeit bieten.

Google Insights for Search richtet sich an Werbetreibende, Vermarkter und Internetnutzer, die sich für aktuelle Internettrends interessieren. Google zeigt hier Suchtrends über einen bestimmten Zeitraum an, also wie das Interesse von Nutzern an einem bestimmten Thema zunimmt und wieder abebbt. Werden mehrere Suchbegriffe durch Kommata getrennt eingegeben, lassen sich die Daten unterschiedlicher Themen auch vergleichen. (Weiterlesen …)

del.icio.usmister wong kommentieren 6. August 2008

Google Sitelinks Update

Es gab neben einigen Google Algo-Änderungen die in die SERps eingeflossen sind auch ein großes Sitelinks Update!

del.icio.usmister wong kommentieren 4. August 2008

Das Ende der Branchenbücher, die Zukunft sind Online-Branchenbücher

Sowohl in Deutschland als auch den USA geraten die klassischen Adressbuchverlage unter digitalen Druck. Eine aktuelle Studie prognostiziert einen Umsatzrückgang von fast 40 Prozent in wenigen Jahren. Auch deutsche Verleger müssen sich warm anziehen.

Mit Adressbüchern in Print-Form geht es langsam aber sicher zu Ende, wer das jetzt erst bemerkt hat der ist wirklich dem Untergang nahe. Den Anfang machen wie in so vielen Dingen die USA. Laut Einschätzung der Marktforscher von Borrell Associates werden die Umsätze mit gedruckten Branchenbüchern innerhalb der nächsten fünf Jahre um 39 Prozent - fünf Milliarden US-Dollar bis 2013 - zurückgehen.Aber tot ist das Regionalmarketing damit nicht. Es verlagert sich nur ins Internet. Wo der Print-Markt Umsatzanteile abgibt, werden diese durch Online-Werbung - vornehmlich Suchmaschinenwerbung und Videos - wieder hereingeholt. Momentan werden durch Video-Ads 1,4 Milliarden Dollar erwirtschaftet, bis 2013 sollen die Ausgaben auf 7,6 Milliarden anwachsen.

Auch Deutschland ist nicht mehr weit von den amerikanischen Kollegen entfernt. Wie eine Analyse zeigt, haben die Adressbuchverlage kaum Strategien auf Lager um gegen die digitale Konkurrenz vorzugehen. Deutlich würde dies, als vor wenigen Tagen Google seine Vertriebs-Kooperation mit dem Lokalinfo-Verlag Telegate bekannt gab.

del.icio.usmister wong kommentieren 4. August 2008

Seiten: 1 2 3 4 5 ... 35

Allgemein

Bloglike bietet Informationen rund um WEB 2.0, SEO, Webdesign und E-Commerce, sowie interessante Internet Themen und Neuigkeiten.

Zur Startseite von weblike.de »
weblike® European Digital Marketing

weblike @ Facebook weblike @ Twitter

Jobs @ weblike

Wir sind ständig auf der Suche nach Freelancern, Schülern & Studenten in den Bereichen: Wir leben in einer digitalen Welt, die Präsenz vor Ort ist möglich, jedoch selten notwendig :)

Special: Jetzt bewerben als Pro-BLOGGER »

Kategorien

Kalendar

Dezember 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Anzeige


Impulsive Domains
Über 100 Domain-Endungen schnell und einfach registrieren.


Links

Feeds abonnieren

Frische Kommentare:

Empfehlungen

Fit4Life Magazin

Monatsarchiv

Blogosphäre

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis Powered by Technorati
Weblog Suche blog-o-rama.de
Blogarama
kostenloser Counter

Add to Technorati Favorites

hard bloggin' scientist » Blogs that link here
» View my profile

XING - Mitglied werden

add to google
add to my yahoo
add to my yahoo

Neuste Trackbacks:

Newsletter


Relevante Suchbegriffe: